• Google möchte meinen Stadort verbessern. Ich wäre dann gerne hier.
  • ... oder hier.
  • Das ist ein heißer Hund.
  • Kaffee erfolgreich hinzugefügt. körper.exe kann gestartet werden.

Hohe Herren 4

 

Der Pfarrer bekommt Besuch von einer Frau, die ihre tote Katze beerdigen lassen will, aber der lehnt strikt ab. Er beerdigt überhaupt keine Tiere.
Sie ist ganz verzweifelt und meint: "Ich war auch schon beim evangelischen Pfarrer, aber der macht es auch nicht. Wissen Sie was, Herr Pfarrer - ich gebe Ihnen auch 100 Euro dafür."
Darauf der Pfarrer: "Warum haben Sie denn nicht gleich gesagt, dass die Katze katholisch ist?"

 

(Tatsächlich! Es geht auch noch einen Zahn schärfer:)

Ein Mann kommt zum Pfarrer und möchte seinen Hund taufen lassen.
Pfarrer: "Das ist unmöglich!"
Mann: "Der Hund ist wie ein Familienmitglied, und ich lege auch 10000 Euro in den Klingelbeutel."
Pfarrer: "Na gut, aber nur wenn sie es für sich behalten."
Der Hund wird getauft, aber der Mann muss es natürlich jedem erzählen - so erfährt es auch der Bischof.
Der lässt den Pfarrer kommen: "Ja, sind Sie denn wahnsinnig, einen Hund zu taufen?"
Pfarrer: "Der Mann hat 10000 Euro in den Klingelbeutel getan."
Sagt der Bischof: "Und wann ist die Firmung?"

 

 gemailt von Sebastian Koschmieder, Berlin

suchet und ihr werdet finden

 

In einem kleinen Dorf hat ein junger Pfarrer sein Amt angetreten. Auf einem seiner allmorgentlichen Spaziergänge trifft er die Bäuerin Hinterwald. Sie kommen ins Gespräch. Nach einer Weile erkundigt sich der junge Pfarrer in seiner studierten Sprache, wie es denn ihren Hühnern ginge.
Bäuerin Hinterwald, die sich in ihrer Sprachgewandheit nicht lumpen lassen möchte, meint darauf: "Wissen sie, Herr Pfarrer, mit der Legalität geht's ganz gut, nur bei der Brutalität happert's noch ein wenig!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Auf dem Friedhof hält der Pfarrer die Trauerrede: „Er hieß Kampf, er hat seinem Namen alle Ehre gemacht. Denn er hat sein Leben lang gekämpft, nun hat er ausgekämpft ...“
Bei diesen Worten stößt Frau Vogel ihren Mann in die Rippen und flüstert: „Bei deiner Beerdigung holen wir uns aber einen anderen Pfarrer!“

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Ein katholischer Pfarrer rast auf der Landstraße dahin und wird prompt von einer Polizeistreife angehalten. Der Polizist riecht Alkohol und sieht dann eine leere Weinflasche auf dem Wagenboden liegen. "Sagen Sie, haben Sie etwas getrunken?"
Pfarrer: "Nur Wasser!"
Polizist: "Und warum kann ich dann Wein riechen?"
Der Pfarrer schaut auf die leere Flasche und sagt: "Mein Gott, ER hat es wieder getan!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Ein Golfer kämpft gegen einen Kollegen, der aber einige Schläge weniger hat als er. Der Golfer murmelt: "Ich würde alles tun, um den nächsten Schlag sofort zu versenken."
Da kommt ein Fremder zu ihm und flüstert: "Würdest du ein Viertel deines Sexleben dafür opfern?"
Der Golfer denkt, der Mann spinnt und da es ohnehin sinnlos ist, aber vielleicht ein gutes Omen, sagt er: "Okay" - und versenkt den Ball mit einem Schlag.
Zwei Löcher später murmelt er: "Mensch, wenn ich nur einen Eagle schlagen könnte.
"Der Fremde kommt wieder zu ihm und flüstert: "Würdest du erneut ein Viertel deines Sexlebens dafür opfern?"
Der Golfer zuckt mit den Schultern und sagt: "Klar!" – und schlägt einen Eagle.
Am letzten Loch benötigt der Golfer erneut einen Eagle, um gewinnen zu können. Und obwohl er nichts sagt, kommt der Fremde zu ihm und flüstert: "Würdest du den Rest deines Sexlebens aufgeben, wenn du dieses Match gewinne würdest?"
Der Golfer ruft: "Aber klar!" Und schlägt erneut einen Eagle, er gewinnt.
Als der Golfer glücklich zum Club Haus geht, kommt der Fremde und läuft lachend neben ihm her.
"Ich gestehe, ich war nicht wirklich fair zu dir, weil du nicht weißt, wer ich bin. Ich bin der Teufel und von jetzt an wirst du kein Sexleben mehr haben."
"Schön dich kennenzulernen," sagt der Golfer. "Ich bin Pfarrer Joseph."

 

| zurück |