• Google möchte meinen Stadort verbessern. Ich wäre dann gerne hier.
  • ... oder hier.
  • Das ist ein heißer Hund.
  • Kaffee erfolgreich hinzugefügt. körper.exe kann gestartet werden.

Sport Frei

 

Aussprüche von Fußballspielern und Trainern

Ernst Dokupil
Fußball ist ein Scheiß-Spiel

Mario Basler
Das habe ich ihm dann auch verbal gesagt.

Richard Golz
Ich habe nie an unserer Chancenlosigkeit gezweifelt.barthez

Olaf Thon
Wir lassen uns nicht nervös machen, und das geben wir auch nicht zu!

Thomas Doll
Ich brauche keinen Butler. Ich habe eine junge Frau! (Diese ist mittlerweile übrigens mit Olaf Bodden verheiratet.)

Steffen Freund
Es war ein wunderschöner Augenblick, als der Bundestrainer sagte: "Komm Stefan, zieh deine Sachen aus, jetzt geht's los."

Lothar Matthäus
Ich hab gleich gemerkt, das ist ein Druckschmerz, wenn man drauf drückt.

Fritz Walter jun.
Die Sanitäter haben mir sofort eine Invasion gelegt.

Toni Polster
(über sein verbessertes Verhältnis zu Trainer Peter Neururer)
Wir lassen uns beide von unseren Frauen scheiden und ziehen zusammen.

Richard Golz
(auf die Frage, was beim sogenannten Studentenklub SC Freiburg anders sei)
Vor lauter Philosophieren über Schopenhauer kommen wir gar nicht mehr zum Trainieren.

Horst Hrubesch
(schildert die Entstehung eines seiner Tore)
Manni Bananenflanke, ich Kopf, Tor!

Jens Jeremies
Das ist Schnee von morgen.

Toni Polster
Für mich gibt es nur "entweder - oder". Also entweder voll oder ganz!

Ingo Anderbrügge
Das Tor gehört zu 70 % mir und zu 40 % dem Wilmots.

Thomas Häßler
In der Schule gab's für mich Höhen und Tiefen. Die Höhen waren der Fußball.

Rudi Völler
Zu 50 Prozent stehen wir im Viertelfinale, aber die halbe Miete ist das noch lange nicht!

Jürgen Wegmann
Zuerst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu.

Anthony Yeboah
(auf die Feststellung des "Kicker", er wohne "wie ein deutscher Musterbürger")
Soll ich etwa ein Lagerfeuer im Wohnzimmer machen?

Anthony Baffoe
(nach gelber Karte zum Schiri)
Mann, wir Schwarzen müssen doch zusammenhalten!

George Best
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben... Den Rest habe ich einfach verprasst.

Paul Steiner
(auf die Frage, ob die Nationalmannschaft für ihn ein Thema sei)
Nein, die spielen immer mittwochs, da habe ich keine Zeit.

Andreas Möller
Mein Problem ist, dass ich immer sehr selbstkritisch bin, auch mir selbst gegenüber.

Fritz Walter jun.
Der Jürgen Klinsmann und ich, wir sind ein gutes Trio. (etwas später dann) Ich meinte: ein Quartett.

dehnenAndreas Möller
Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!

Paul Breitner
Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief's ganz flüssig.

Roland Wohlfahrt
Zwei Chancen, ein Tor - das nenne ich hundertprozentige Chancenauswertung.

Sean Dundee
Ich bleibe auf jeden Fall wahrscheinlich beim KSC.

Anthony Baffoe
(zu einem weißen Gegenspieler)
Du kannst auf meiner Plantage arbeiten.

Uwe Fuchs
(im Sportstudio auf die Frage, ob die (deutsche) Nationalmannschaft für ihn noch ein Thema sei)
Im Moment nicht, Yeboah und Chapuisat sind besser drauf.

Paul Gascoigne
Ich mache nie Voraussagen und werde das auch niemals tun.

Thomas Häßler
Ich bin körperlich und physisch topfit.

Toni Polster
Man hetzt die Leute auf mit Tatsachen, die nicht der Wahrheit entsprechen.

Marco Rehmer
Wir sind hierher gefahren und haben gesagt: Okay, wenn wir verlieren, fahren wir wieder nach Hause.

Fabrizio Hayer
Ich weiß auch nicht, wo bei uns der Wurm hängt.

Ludwig Kögl
Entweder ich gehe links vorbei, oder ich gehe rechts vorbei.

Lothar Matthäus
Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken!

Andreas Möller
Ich hatte vom Feeling her ein gutes Gefühl.

Toni Schumacher
(in bezug auf das Foul an Battiston)
Seither bemühe ich mich, bei jeder leichten Berührung, bei jedem Zusammenstoß, bei jedem Foul im Gegner zuerst den Menschen zu sehen.

Lothar Matthäus
Manchmal spreche ich zuviel.

Andreas Möller
Ich habe mit Erich Ribbeck telefoniert, und er hat zu mir gesagt, ich stehe für die Maltareise nicht zur Verfügung.

Hans Krankl
Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär.

Mehmet Scholl
(als werdender Vater)
Es ist mir völlig egal, was es wird. Hauptsache, er ist gesund.

Olaf Thon
In erster Linie stehe ich voll hinter dem Trainer, in zweiter Linie hat er recht.

Horst Szymaniak
Ein Drittel? Nee, ich will mindestens ein Viertel.

Anthony Yeboah
(er hatte gegen Michael Schulz nachgetreten)
Ich wollte den Ball treffen, aber der Ball war nicht da.

Klaus Thomforde
In der ersten Liga die Bälle zu halten find ich total geil. Da geht mir voll einer ab!

Olaf Thon
Ich habe ihn nur ganz leicht retuschiert.

Jürgen Wegmann
(auf die Frage, ob er zum FC Basel wechselt)
Ich habe immer gesagt, dass ich niemals nach Österreich wechseln würde.

Lothar Matthäus
Es ist wichtig, dass man neunzig Minuten mit voller Konzentration an das nächste Spiel denkt.

Thomas Häßler
Wir wollten in Bremen kein Gegentor kassieren. Das hat auch bis zum Gegentor ganz gut geklappt.

John Toshack
(als Trainer von Real Madrid)
Am Montag nehme ich mir vor, zur nächsten Partie zehn Spieler auszuwechseln. Am Dienstag sind es sieben oder acht, am Donnerstag noch vier Spieler. Wenn es dann Samstag wird, stelle ich fest, dass ich doch wieder dieselben elf Scheißkerle einsetzen muss wie in der Vorwoche.

Erich Ribbeck
Konzepte sind Kokolores.

Werner Lorant
(über sein Buch "Eine beinharte Story")
Vieles was darin geschrieben wurde, ist auch wahr.

Berti Vogts
Wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker, nicht mal schwimmen kann er.

Berti Vogts
(vor dem WM-Spiel gegen Kroatien)
Die Kroaten sollen ja auf alles treten, was sich bewegt - da hat unser Mittelfeld ja nichts zu befürchten.

Franz Beckenbauer
Berkant Öktan ist erst siebzehn. Wenn er Glück hat, wird er nächsten Monat achtzehn.

Bert Papon
(der Trainer von Dumfernline auf einer Pressekonferenz nach einer 0:7-Niederlage)
Irgendwelche Fragen, bevor ich gehe und mich aufhänge?

Helmut Schulte
Das größte Problem beim Fußball sind die Spieler. Wenn wir die abschaffen könnten, wäre alles gut.

Franz Beckenbauer
(nach einer Bayern-Niederlage)
Ich bin immer noch am überlegen, welche Sportart meine Mannschaft an diesem Abend ausgeübt hat. Fußball war's mit Sicherheit nicht.

Ron Atkinson
Ich wage mal eine Prognose: Es könnte so oder so ausgehen.

Franz Beckenbauer
(über das WM-Finale 1990)
Damals hat die halbe Nation hinter dem Fernseher gestanden.

Berti Vogts
Sex vor einem Spiel? Das können meine Jungs halten, wie sie wollen. Nur in der Halbzeit, da geht nichts.

Peter Neururer
Wir waren alle vorher überzeugt davon, dass wir das Spiel gewinnen. So war auch das Auftreten meiner Mannschaft, zumindest in den ersten zweieinhalb Minuten.

Frank Pagelsdorf
Wir werden nur noch Einzelgespräche führen, damit sich keiner verletzt.

Berti Vogts 
Wir haben ein Abstimmungsproblem - das müssen wir automatisieren.

Karl-Heinz 
Körbel Die Eintracht ist vom Pech begünstigt.

Manfred Krafft 
Meine Mannschaft ist 15- oder 16mal ins Abseits gerannt. Das haben wir auch die ganze Woche geübt.

Volker Finke 
Ich habe zwei verschiedene Halbzeiten gesehen.

Stefan Effenberg
Die Situation ist aussichtslos, aber nicht kritisch.

Ewald Lienen
Ich habe ihn ausgewechselt, weil ich einen anderen Spieler einwechseln wollte. Da musste ich einen auswechseln.

Giovanni Trappatoni
Fußball ist Ding, Dang, Dong. Es gibt nicht nur Ding.

Felix Magath 
Franz Böhmert hat versucht, Wolfgang Sidka den Abgang so schön wie möglich zu machen.

Rainer Bonhof 
(auf die Frage, wie er die verletzten Spieler zu ersetzen gedenke) 
Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger in der Abwehr, Bruce Willis im Mittelfeld und Jean Claude van Damme im Sturm.

Franz Beckenbauer 
Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau gesehen.

Rolf Rüssmann 
Wenn wir hier nicht gewinnen, dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt.

Leo Beenhakker 
(auf die Frage, wie dem deutschen Fußball zu helfen sei) 
Haben Sie eine Stunde Zeit?

Friedel Rausch 
Wenn ich den Martin Schneider weiter aufstelle, glauben die Leute am Ende wirklich noch, ich sei schwul.

Karl-Heinz Körbel 
(als Trainer von Eintracht Frankfurt) 
Den größten Fehler, den wir jetzt machen könnten, wäre, die Schuld beim Trainer zu suchen.

Fritz Langner
Ihr Fünf spielt jetzt vier gegen drei.

Aleksander Ristic 
Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich.

Bryan Robson
Würden wir jede Woche so spielen, wären unsere Leistungen nicht so schwankend.

Berti Vogts 
Ich glaube, dass der Tabellenerste jederzeit den Spitzenreiter schlagen kann.

Giovanni Trappatoni
Es gibt nur einen Ball. Wenn der Gegner ihn hat, muss man sich fragen: Warum!? Ja, warum? Und was muss man tun? Ihn sich wiederholen!

Rudi Völler
(über Rainer Calmund)
Ja gut, der arbeitet von morgens bis abends. Ja gut, so was nennt man im Volksmund glaube ich Alcoholic.

Berti Vogts
Die Breite an der Spitze ist dichter geworden.

 

salto

Max Merkel
Im Training habe ich mal die Alkoholiker meiner Mannschaft gegen die Antialkoholiker spielen lassen. Die Alkoholiker gewannen 7:1. Da war's mir wurscht. Da hab i g'sagt: Sauft's weiter.

Berti Vogts
Kompliment an meine Mannschaft und meinen Dank an die Mediziner. Sie haben Unmenschliches geleistet.

Harald Schmidt
Jürgen Klinsmann ist inzwischen 694 Minuten ohne Tor. Das hat vor ihm, glaube ich, nur Sepp Maier geschafft

Johannes Rau
(zum Vorschlag, Fußballstadien nach Frauen zu benennen)
Wie soll das denn dann heißen? Ernst-Kuzorra-seine-Frau-ihr-Stadion?

Dieter Nuhr
Bei der Fußball-WM habe ich mir Österreich gegen Kamerun angeschaut. Auf der einen Seite Exoten, fremde Kultur, wilde Riten - und auf der anderen Seite Kamerun!

 

 

gemailt von Dagmar Schwarz

Fußballkommentatoren und Ihre Weisheiten

Man kennt das doch: Der Trainer kann noch so viel warnen, aber im Kopf jedes Spielers sind 10 Prozent weniger vorhanden, und bei elf Mann sind das schon 110 Prozent.
(Werner Hansch)

Die haben den Blick für die Orte, wo man sich die Seele hängen und baumeln lassen kann.
(Gerhard Delling)

Ich hoffe, dass die deutsche Mannschaft auch in der 2. Halbzeit eine runde Leistung zeigt, das würde die Leistung abrunden.
(Günter Netzer)

Sie sollen nicht glauben, dass sie Brasilianer sind, nur weil sie aus Brasilien kommen.
(Paul Breitner)

Die Luft, die nie drin war, ist raus aus dem Spiel.
(Gerhard Delling)

Es ist schon an der Grenze zum Genuss, den Koreanern zuzusehen.
(Johannes B. Kerner)

Wer hinten so offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
(Werner Hansch)

Die Viererkette ist nur noch ein Perlchen.
(Johannes B. Kerner)

Da haben Spieler auf dem Platz gestanden, gestandene Spieler.
(Günter Netzer)

Da geht er, ein großer Spieler. Ein Mann wie Steffi Graf.
(Jörg Dahlmann)

Sie sollten das Spiel nicht zu früh abschalten. Es kann noch schlimmer werden.
(Heribert Faßbender)

 

 

Hier findest du 10 hervorragende Möglichkeiten einen Beachvolleyballspieler in den Wahnsinn zu treiben.

  1. Baue mitten auf dem Platz eine Sandburg.
  2. Verrichte deine Notdurft im Sand (zuscharren nicht vergessen, die Freude der Spieler beim Finden deiner Hinterlassenschaft wird gewaltig sein)
  3. Entwende die Kurbel zum Netzspannen, du wirst sehen welche kreativen Problemlösungsstrategien bei den Spielern zum Vorschein kommen.
  4. Beim Anlegen eines neuen Platzes achte darauf, dass das Spielfeld auf mindestens zwei Seiten von einem schnell fließenden Gewässer begrenzt wird.
  5. Auch ist es hilfreich, wenn der Sand 20cm außerhalb der Spielfeldbegrenzung endet.
    (lustige Blaue Flecken und bunte Platzwunden sind die Folge)
  6. Schicke kleine Kinder zum Sandspielen in den Platz
    (die werden ihre Rechen und Schäufelchen schon nicht im Sand vergessen)
  7. Nichts bringt mehr Freude als ein schönes Schlammbad. Darum solltest du unbedingt das Feld genügend wässern.
    (Mindestens bis das Wasser knietief steht.)
  8. Verwende das Netz als Hängematte und lege dich, wenn immer du Zeit und Lust hast, für ein kleines Nickerchen hinein.
    (Es ist nicht deine Schuld, wenn die Netzerzeuger keinen Wert auf reißfestes Material legen)
  9. Besondere Freude kommt auf, wenn du nach einem Saufgelage das Feld mit bunten Glasscherben verzierst. Nichts ist mit dem Funkeln von Glasscherben bei Sonnenuntergang zu vergleichen.
  10. Trachte danach alle Bälle zu ergattern die vom Feld rollen und versuche sie mit einem Volleyballservice zurückzuspielen obwohl du das noch nie gemacht hast, es überhaupt nicht kannst und auch nie können wirst. Du verhilfst den Spielern dadurch zu ein bisschen Bewegung.
    (Die faulen Säcke liegen doch sowieso sonst den ganzen Tag am Strand herum.)

Wenn du diese Ratschläge, wenn immer du in die Nähe eines Beachplatzes kommst, beherzigst, wirst du das Leben jedes Spielers um lustige Episoden bereichern und davon kann es ja soviel ich weiß nie genug geben, oder?

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Geht Mike Tyson in das Box-Trainings-Zentrum. Er stellt sein Fahrrad draußen ab und hinterlässt einen Zettel mit der Aufschrift: Diebstahl zwecklos, Mike Tyson.
Nach einer Stunde kommt er raus und sieht den Zettel auf dem Boden liegen. Das Fahrrad ist weg. Auf dem Zettel steht: Verfolgung zwecklos, Jan Ullrich.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Beim Scheidungsprozess fragt der Richter den Sohn der Familie, ob er bei der Mutter bleiben möchte.
"Nein, bitte, bitte nicht zur Mutter, die schlägt mich immer!"
"Also dann zum Vater", meint der Richter besonnen.
"Nein, bitte, bitte nicht zum Vater, der schlägt mich auch immer!"
Fragt der Richter leicht genervt: "Ja, um Himmels Willen, wo willst Du denn dann hin?"
"Bitte, bitte, ich will zur deutschen Nationalmannschaft. Der Opa hat gesagt, die schlagen keinen mehr..."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

"Ich muss morgen freihaben, weil ich zur Beerdigung meines Onkels muss." erklärt der Lehrling dem Chef. Als der Chef am nächsten Tag zum großen Fußballspiel geht, sitzt der Lehrling neben ihm.
"Ich denke, Sie wollen Ihren Onkel beerdigen?"
"Warten Sie das Ende des Spiels ab. Mein Onkel ist Schiedsrichter!"

 

treffen

 

"Mein Arzt hat mir geraten, das Fußballspielen aufzugeben."
"Hat er dich mal gründlich durchgecheckt?"
"Nein, er hat mich spielen sehen."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Der Trainer ist begeistert: "Unser neuer Spieler ist wirklich ein Profi. Wie er seine Kenntnisse aus dem Studium im Spiel umsetzt."
"Wann ist er denn mit dem Sportstudium fertig?", fragt der Manager.
"Wieso Sport? Theaterwissenschaft!"

 

| weiter |