• Google möchte meinen Stadort verbessern. Ich wäre dann gerne hier.
  • ... oder hier.
  • Das ist ein heißer Hund.
  • Kaffee erfolgreich hinzugefügt. körper.exe kann gestartet werden.

Männer 9

 

Vorsicht Frauen!!!
Diese Seite ist nur für Männer!

 

gameover

gemailt von Michael Koschmieder, Berlin

Lieber Gatte,

ich schreibe Dir diesen Brief, um Dir mitzuteilen, dass ich Dich jetzt endgültig verlasse.
Ich war Dir sieben Jahre lang eine gute Frau und habe nie etwas davon
gehabt.
Die letzten zwei Wochen waren die Hölle. Heute hat mich nun Dein Chef angerufen, um mir zu sagen, dass Du heute gekündigt hast - das war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Letzte Woche bist Du heimgekommen und hast nicht einmal bemerkt, dass ich beim Friseur und bei der Maniküre war, Dein Lieblingsessen gekocht hatte und sogar ein nagelneues Negligee anhatte. Du bist heimgekommen, hast alles in zwei Minuten heruntergeschlungen und bist sofort schlafen gegangen, nachdem Du Dir noch das Spiel angeschaut hast.
Du sagst mir nicht mehr, dass Du mich liebst, Du berührst mich nicht mehr, gar nichts tust Du. Entweder gehst Du fremd, oder Du liebst mich nicht mehr, wie auch immer, ich bin jetzt weg.

P.S.: Falls Du mich suchen solltest, lass es besser bleiben. Dein BRUDER und ich ziehen zusammen nach Bielefeld.

Schönes Leben noch!

----------------------------

Liebe Ex-Frau,

nichts hätte mir den Tag ähnlich versüßen können wie Dein Brief.
Es stimmt, wir sind nun schon seit sieben Jahren verheiratet, obwohl Du ja nun wirklich alles andere als eine gute Frau warst.
Ich schau' mir so viel Sport im Fernsehen an, um Dein ständiges Gemotze auszublenden. Schade, dass es nicht klappt.
Ich habe sehr wohl gemerkt, dass Du Dir letzte Woche alle Haare hast abschneiden lassen; das Erste, was mir in den Sinn kam, war: "Du schaust ja aus wie ein Kerl!" Meine Mutter hat mich dazu erzogen, lieber gar nichts zu sagen, wenn man nichts Schmeichelhaftes sagen kann.
Als Du "mein" Lieblingsessen gekocht hast, musst Du mich wohl mit meinem BRUDER verwechselt haben - ich esse nämlich seit sieben Jahren kein Schweinefleisch mehr.
Ich bin schlafen gegangen, als Du das neue Negligee anhattest, weil das Preisschild noch dran hing. Ich hoffte, dass es nur ein Zufall war, dass mein Bruder gerade € 50 von mir geborgt hatte und das Ding 49,99 gekostet hat.

Trotz alledem habe ich Dich aber immer noch geliebt und gedacht, dass sich alles zum Guten wenden würde. Als ich herausfand, dass ich 10 Millionen im Lotto gewonnen habe, habe ich gekündigt und uns zwei Tickets nach Jamaika gekauft. Aber als ich zuhause ankam, warst Du schon weg. Wahrscheinlich geschieht alles aus einem bestimmten Grund.

Ich hoffe für Dich, dass Du nun das ausgefüllte Leben lebst, das Du immer haben wolltest.

Mein Anwalt meint, dass Du nach dem Brief, den Du geschrieben hast, keinen Cent von mir siehst. Schau halt, wo Du bleibst.

P.S: Ich weiß ja nicht, ob Du's wusstest, aber mein Bruder Carl war früher eine Carla. Ich hoffe, das macht Dir nichts aus.

Gezeichnet,
Schweinereich und frei!


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Ein älteres Ehepaar sitzt in einem Zugabteil. Ihm wurde gerade ein Weisheits-Zahn gezogen. Er mit dicker Backe und Kopftuch. Irgendwann sagt er: "Llllliebling, Ich halte die Chmerzen nicht mehr aus! Ich gehe mal in den Chpeisewagen nen Cognac trinken!" Gesagt, getan: Er steht am Tresen, als der Schaffner kommt und ihn fragt:
"Tschuldigung, sind Sie der Herr aus Abteil 13?"
"Ja, der bin Ich!"
"Dann habe Ich eine schreckliche Nachricht für Sie: Ihre Gattin hat soeben die Toiletten-Tür mit der Waggon-Tür verwechselt und ist rausgefallen!"
Er: "Un dach auchgerechnet jetcht, wo ich nich lachen kann!"

 

Homezone

 


 

gemailt von Roland Winter R.I.P.

Frau steht vor dem zu Bett gehen nackt vor dem Spiegel, lässt ihren Blick am Spiegelbild "rauf und runter" wandern und meint dann seufzend zu ihrem Mann: "Wenn ich das so sehe, fühle ich mich sehr alt. Meine Haut ist schrumpelig und schlapp, meine Brüste hängen beinahe bis zur Hüfte und mein Hintern ist total dick geworden."
Sie dreht sich zu ihrem Mann um und sagt: "Bitte sag jetzt etwas Positives über mich, damit ich mich ein wenig besser fühle!"
Er überlegt einen Moment und meint dann: "Na wenigstens scheint mit deinen Augen noch alles in Ordnung zu sein."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Früher musste man Drachen töten und konnte die Jungfrau heiraten.
Heute gibt es keine Jungfrauen mehr, man muss den Drachen heiraten.

 

 

Datenblatt für eine Frau

 

Element : WEIB (engl. WOMAN)
auch : Olle, Alte, Mutta, Putze


Entdecker: Adam (der blöde Hund) - Datum unbekannt

Atomares Gewicht: normal 118 Pfund, Isotope mit abweichendem Gewicht von 100 bis 550 Pfund sind bekannt und auch schon gesichtet worden.

Vorkommen: Reichliche Mengen in allen städtischen Gegenden; aber auch da, wo man sie nicht haben will. Z.B. in harten Western, guten Krimis und Actionfilmen.

Physikalische Eigenschaften:

  1. Oberfläche Gewöhnlicherweise mit farbigem Film überzogen und mit chemisch hergestellten Sekreten bestäubt.
  2. Kocht ohne äußere Einwirkung. Friert manchmal ohne Grund. Bekommt in regelmäßigen Zyklen Streitanfälle.
  3. Schmilzt bei besonderer Behandlung, was aber nicht von langer Dauer ist.
  4. Vorgefunden in verschiedenen Zuständen; vom jungfräulichen Metall bis hin zum schlichten und gewöhnlichen Erzklumpen.

Chemische Eigenschaften:

  1. Hat große Affinität zu Gold, Silber, Platin und Edelsteinen, egal wer es liefert... und sei er auch noch so hässlich.
  2. Absorbiert größte Mengen von allerteuersten Substanzen ohne mit der Wimper zu zucken.
  3. Kann spontan ohne Warnung und ohne bekannten Grund explodieren. Der Explosionsknall verhallt erst nach vielen Tagen.
  4. Unlöslich in Flüssigkeiten, aber Aktivität steigt exponentiell mit der Sättigung in Alkohol und anschließendem Rumgelalle.
  5. Das am wirkungsvollsten geldreduzierende Mittel, das der Welt z.Zt. bekannt ist. Kann das Bruttosozialprodukt eines ganzen Kontinents in schwindelnde Höhen treiben.

Gewöhnliche Verwendung:

  1. Stark sich zierend, besonders in Sportwagen und Kinos.
  2. Kann für die Entspannung eine grosse Hilfe sein. Kann aber auch für Spannungen sorgen, je nach Typ.

Tests:

  1. Echte Spezies werden rot, wenn sie im natürlichen Zustand entdeckt werden. Clone kommen gleich zur Sache.
  2. Wird grün, wenn hinter eine bessere Spezies gestellt und versucht mittels visuellen Kontakt die andere Spezies zu töten.

Gefährlichkeit:

  1. Sehr gefährlich, wenn nicht in sehr erfahrenden Händen. Auch in Räumen mit elektronischem Equipment kann sie zur Bombe werden.
  2. Illegal, mehr als eine zu besitzen, obgleich erwünschenswert.

 

"Was hältst du für das Wichtigste bei einer Frau?"
"Den Mund natürlich."
"Wieso, soll er breit oder schmal sein, kussförmig oder sinnlich?"
"Ganz egal - hauptsache geschlossen!"

 

... genau! Und in der Vogelwelt scheint das ganz ähnlich zu sein:
schnabel

 

Wer den Mund hält, wenn er merkt, dass er unrecht hat, ist weise. Wer den Mund hält obwohl er recht hat, ist verheiratet.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Wie bringt man eine Frauenrunde zum Schweigen?
Einfach sagen: "Jetzt reden alle mal der Reihe nach und die Älteste fängt an!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Welche Unterschiede bestehen zwischen einer Frau und einem Hund?
- Ein Hund kann nichts sagen, versteht aber alles. Eine Frau sagt viel zu viel, will aber nichts verstehen!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Vor der Hochzeit. Sagt die Braut: "Du, ich muss dir gestehen, ich habe vor dir schon einen anderen Mann geliebt."
Der Bräutigam: "Mach dir nix draus. Ich auch."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Zwei Dackel unterhalten sich beim Gassigehen:
"Du, wenn ich noch einmal auf die Welt komme, möchte ich gerne ein Mensch sein", sagt der jüngere der beiden Hunde zu seinem älteren Freund.
"Mann oder Frau?", fragt ihn der Ältere.
"Natürlich als Mann!"
"Ach", seufzt sein Freund. "Dann bist du auch wieder nur der Dackel."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Inzwischen gibt es tolle Computer für Frauen. -
Man nennt sie auch Mikrowelle.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

VORSICHT: Die Waffen einer Frau
Waffen einer Frau

 

 

Ein Rocker ist vor 10 Jahren auf einer einsamen Insel gestrandet. Eines schönen Tages steht er am Strand und schaut auf's Meer. Auf einmal sieht er, wie etwas auf die Insel zu schwimmt. Er denkt sich, ein Boot kann es nicht sein, zu klein. Also wartet er weiter. Das Objekt kommt näher. Der Rocker denkt eine Luftmatratze kann es nicht sein, zu klein. Er wartet weiter. Irgendwann kommt eine wunderschöne Taucherin aus dem Wasser gestiegen. Der Neoprenanzug schmiegt sich eng an ihre traumhafte Figur. Der Rocker ist absolut baff.
Da fragt ihn die Taucherin: "Wann hast du zuletzt eine Zigarette geraucht?"
Der Rocker: "Vor 10 Jahren, bevor ich hier gestrandet bin."
Die Taucherin macht an ihrem Taucheranzug eine Tasche auf und holt eine Zigarette heraus, gibt sie dem Rocker. Dieser zündet sie an, nimmt einen tiefen Zug und sagt:" Aaahh, tut das gut."
Die Taucherin fragt ihn: "Wann hast du zuletzt einen Schluck Alkohol getrunken?"
Der Rocker:" Vor 10 Jahren, bevor ich hier gestrandet bin."
Die Taucherin greift zu einer anderen Tasche an ihrem Taucheranzug, holt einen Flachmann heraus und gibt ihn dem Rocker. Dieser nimmt einen kräftigen Schluck und meint: "Aaahh, tut das gut."
Die Taucherin macht den Reisverschluss von ihrem Neoprenanzug auf und zwei riesige feste wohlgeformte Brüste springen heraus. Die Taucherin fragt: "Wann hast du das letzte mal so richtig deinen Spaß gehabt?"
Der Rocker: "Nee komm, sag bloß du hast ein Motorrad dabei?!"

 

macht

 

Eine jüdische Frau kommt zum Rabbiner und bittet um Hilfe.
"Wo liegt dein Problem?", fragt der Rabbi.
Daraufhin meint die Frau: "Rabbi, mein Mann betrügt mich, was soll Ich machen?"
Der Rabbi kratzt sich nachdenklich am Kopf und meint: "Geh zu meinem Regal und bring mir bitte Foliant Nr. 31."
Die Frau geht zu dem Regal und nimmt das schwere verstaubte Buch mit zitternden Händen ehrfürchtig heraus und legt es dem Rabbi auf den Tisch. Der Rabbi schlägt es auf und sucht etwas in den Seiten. Nach 5 Minuten schlägt er den Foliant zu und meint: "Ist nicht drin. Bring den Foliant zurück und bring mir Foliant mit der Nummer ... äh ... 67."
Wieder geht die Frau zu dem Regal, stellt den ersten Folianten zurück und holt den nächsten Folianten. Der Prozess wiederholt sich. Nach weiteren 5 Minuten meint der Rabbi sich am Kopf kratzend: "Ist hier auch nicht drin ... lass mich nachdenken ... ach ja, jetzt weiss Ich wieder. Es war Foliant Nr. 44."
Die Frau holt den letzten Folianten und legt ihn auf den Schreibtisch vom Rabbi. Dieser schlägt geschäftig die Seiten auf und findet endlich was er die ganze Zeit gesucht hatte. Er nimmt aus den Seiten seine verbogene Brille heraus, setzt sie auf und schaut die Frau volle 10 Minuten von oben bis unten genau an. Darauf meint er dann: "Dein Mann hat Recht."

 

Steuertipp: Frauen steuerlich abschreiben?

Unverständlicherweise ist die bilanzielle Behandlung von Ehefrauen in der Literatur noch wenig behandelt, obwohl sie zu den Gegenständen des täglichen Bedarfs gehören und sehr verbreitet sind. Die vorliegende Untersuchung versucht, dem durch einige kurze Hinweise abzuhelfen.

1. Zuordnung zu den Vermögensposten:
Ehefrauen sind als notwendiges Betriebsvermögen zu aktivieren, wenn sie dem Ehemann dauernd zu dienen bestimmt sind. Die Zuordnung zum Anlage- oder Umlaufvermögen ist davon abhängig, ob es sich nach der Auffassung des Eigentümers um einen Gebrauchs- oder Verbrauchsgegenstand handelt. An dieser Stelle muss davor gewarnt werden, im ersten Überschwung der Gefühle, Frauen den immateriellen Wirtschaftsgütern zuzurechnen – es stellt sich stets heraus, dass sie äußerst materiell sein können. Eher empfiehlt es sich, je nach dem vorliegenden Exemplar, eine langfristige Verbindlichkeit zu passivieren.
Umstritten ist die Frage, ob Frauen aufgrund der verschiedensten Nutzungszusammenhänge auch in unterschiedliche Wirtschaftsgüter (ähnlich wie bei Gebäuden) aufzuteilen sind. § 13 EStR gibt dazu keine erschöpfende Auskunft.

2. Bewertung:
Da Frauen heute überwiegend fertig angeschafft werden, weil das sogenannte Inzestverbot die Eigennutzung selbsthergestellter Frauen praktisch ausschließt, kommen für die Bewertung grundsätzlich nur Anschaffungskosten in Frage. Im Gegensatz zu den klaren Verhältnissen bei den meisten Anschaffungsvorgängen wird dieser Betrag jedoch nicht in einer Summe, sondern in kleinen Teilbeträgen entrichtet. Dabei werden für Kinobesuche, Eis, Geschenke etc. mit der Zeit Unsummen aufgewendet, die sich klarer buchhalterischer Erfassung meist entziehen.
Diese Ausgaben werden, obwohl sie eindeutig den Charakter von Werbungskosten haben, steuerlich nicht als solche anerkannt, so dass sie sich nicht steuermindernd auswirken. Dieser Nachteil sollte alle Kulturstaaten veranlassen, so bald wie möglich auf das in fortschrittlichen Ländern Afrikas entwickelte moderne Verfahren überzugehen und den sogenannten Brautpreis in einer Summe an die Eltern zu zahlen.

3. Abschreibung:
Liegen die Anschaffungskosten fest, so ist bei der längerfristig genutzten Ehefrau die AfA zu klären. Früher wurden Frauen stets degressiv abgeschrieben, da man davon ausging, dass sie mit der Inanspruchnahme wesentlich in der allgemeinen Wertschätzung sanken. Die Auffassung darüber hat sich inzwischen gewandelt, so dass auch die lineare Abschreibung zulässig ist. Einige Verfechter der degressiven Abschreibung wollen diese auch weiterhin beibehalten; sie argumentieren damit, die degressive Abschreibung habe den Vorteil, dass sich die abnehmende Abschreibungsbeträge mit den zunehmenden Kosten für Instandhaltung und Reparatur zu einem in der Summe gleichbleibenden Aufwand zusammenfassen lassen. Das Hauptproblem ist die noch nicht ausdiskutierte Frage der Nutzungsdauer. Auch die AfA-Tabellen helfen hier nicht weiter, da die lange erwarteten Spezial-AfA-Tabellen noch immer nicht erschienen sind, obwohl die zuständigen Referenten des BMF schon lange an ihnen arbeiten. Problematisch ist die starke Differenz von Lebensdauer und betriebsgewöhnlicher Nutzungsdauer. Zurzeit arbeitet man an einer Umstellung der Tabellen nach Baujahr, wesentlichen Konstruktionsmerkmalen (Massivbau, Leichtbau, Erhaltungszustand usw.). Dabei wird wohl eine Pauschalisierung der ansetzbaren Anschaffungskosten (mtl. Unterhaltungskosten x Vervielfältiger) herauskommen.
Ein weiteres Problem stellen die Teilwertabschreibungen dar. Keinesfalls sind hier die Wiederbeschaffungskosten anzusetzen (wer würde so etwas schon wiederbeschaffen?), sondern der Einzelveräußerungspreis abzüglich der meist erheblichen Veräußerungskosten. Je nach Verkehrsfähigkeit werden oft erhebliche Abschläge nötig. Bei jüngeren Frauen können auch Zuschreibungen in Frage kommen, jedoch handelt es sich bei den Ausgaben für Friseur, Kosmetik, Bekleidung, Urlaub etc. um Erhaltungsaufwand, der nicht zu aktivieren ist. Nur bei größeren Überholungen (Liften, andere kosmetische Operationen) geht der BFH in ständiger Rechtsprechung von nachträglichen Herstellungskosten aus und verlangt eine Zuschreibung.

4. Sonderfälle:
Schon vor Jahren wurde geklärt, dass Zuschreibungen wegen bestehender Schwangerschaft unzulässig sind. Nach der Kuh-Kalb-Theorie des BFH ist vielmehr ein dem zusätzlichen Futteraufwand der Mutter entsprechender Betrag als Herstellungskosten des Babys anzusetzen.
Bei (nichtgewerblicher) Fremdnutzung ist (soweit diese Nutzung überhaupt bekannt ist) keine Forderung zu aktivieren, da hierbei keine Mieterträge realisiert werden. Diese Forderungen sind erfahrungsgemäß uneinbringlich, so dass sie wieder voll abgeschrieben werden müssten. Es ergibt sich also keine Auswirkung auf den Totalgewinn. Bei der Nutzung anderer Frauen ist kein Bilanzposten zu aktivieren, da diese Frauen dem Eigentümer (Ehemann) zuzurechnen sind und somit ein Bilanzierungsverbot besteht.
Ledige Frauen sind nur als gewillkürtes Betriebsvermögen zulässig, da sie meist nicht zur dauernden Nutzung bestimmt sind.

Zum Schluss noch ein Wort an alle männlichen Leser:
Es finden sich immer noch Bilanzen mit unzulässig aufgeblähtem Vermögen. In fast allen diesen Fällen zeigt sich bei näherer Betrachtung, dass das spezielle männliche Vermögen (lat.: potentia) aktiviert wurde. Doch auch hier gilt das strenge Niederstwertprinzip.
Zwar klagen viele Frauen darüber, dass diese "potentia" im allgemeinen viel zu selten aktiviert würde - dennoch hat dieses Vermögen in der Bilanz nichts zu suchen, da es sich um immaterielle Werte handelt, die wegen der schwierigen Bewertbarkeit (meist Überbewertung) und der Unsicherheit zukünftiger Nutzungsmöglichkeiten nicht bilanzierungsfähig sind, auch wenn manche Männer es für ihr wichtigstes Vermögensteil halten. Diese Männer sollten sich damit trösten, dass dieses Vermögen auch ohne Bilanzierung einen wesentlichen Teil ihres Eigenkapitals darstellt - und es ist gut, gerade auf diesem Gebiet reichlich stille Reserven zu halten.

 

maennerdasein

 

 

Kann mir mal jemand erklären, warum alle sagen, das Leben der Männer wäre einfach?

Wenn Du Deine Frau auf einen Sockel stellst und sie vor allen Gefahren schützt, bist Du EIN MACHO.
Wenn Du zu Hause bleibst und die Hausarbeiten erledigst, bist Du EINE SCHWUCHTEL.
Wenn Du hart arbeitest,damit deine Frau wie eine Königin leben kann, HAST DU KEINE ZEIT FÜR SIE.
Wenn Du nicht so viel arbeitest, bist Du EIN FAULER HUND, der nicht genug verdient.
Wenn Du ihr sagst, dass sie sehr hübsch ist, unterstellt sie Dir HINTERGEDANKEN und Du hättest etwas ZU VERBERGEN.
Wenn Du nichts sagst, bist Du ein GLEICHGÜLTIGES SCHWEIN.
Wenn Du weinst, BIST DU SCHWACH.
Wenn Du nicht weinst, BIST DU UNSENSIBEL.
Wenn Dir der schöne Körper einer Frau in Reizwäsche gefällt, BIST DU PERVERS.
Wenn Du sie nicht bemerkst, BIST DU SCHWUL.
Wenn Du ihr Blumen kaufst, WILLST DU ETWAS VERTUSCHEN.
Wenn Du nichts machst, HAST DU NICHT AN SIE GEDACHT.
Wenn sie Kopfschmerzen hat, ist es, WEIL SIE MÜDE IST.
Wenn DU Kopfschmerzen hast ist es, WEIL DU SIE NICHT WILLST!
Wenn Du häufig Sex willst, HAST DU FIEBER.
Wenn nicht, hast Du angeblich EINE ANDERE!
Wenn sie Jungegesellin bleiben will, nennt sie sich UNABHÄNGIG.
Wenn Du Junggeselle bleiben willst, HAST DU ANGST DEINE FREIHEIT ZU VERLIEREN.
Wenn Du aufregenden Sachen am Telefon sagst, BIST DU PERVERS.
Wenn sie Dir aufregende Sachen am Telefon  sagt, KOSTET DICH DAS 100€ PRO MINUTE.
Wenn Du etwas über das Essen sagst, dass sie gekocht hat, BIST DU EIN SCHUFT, DER NICHT ZU SCHÄTZEN WEISS, WIEVIEL SIE IN DER KÜCHE ARBEITET.
Wenn Du nichts sagst, IST SIE DIR NICHT WICHTIG, NICHT EINMAL IHR ESSEN.
Wenn es Dich erregt, wenn sie ins Bett kommt, dann denkst Du nur an DAS EINE.
Wenn es Dich nicht erregt, DANN BIST DU IMPOTENT.
Wenn Du sie vom Büro aus anrufst, dann bist Du EIFERSÜCHTIG und LÄSST IHR KEINEN RAUM.
Wenn Du sie nicht anrufst, BIST DU EIN SCHEISSKERL.

Ist es nicht schwer ein Mann zu sein?

 

Liebestest:

  1.  Geh zum Auto
  2. Schließe Frau und Hund im Kofferraum ein
  3. Warte 15 Minuten
  4. Öffne den Kofferraum

WER FREUT SICH?

 

| zurück | weiter |