• Google möchte meinen Stadort verbessern. Ich wäre dann gerne hier.
  • ... oder hier.
  • Das ist ein heißer Hund.
  • Kaffee erfolgreich hinzugefügt. körper.exe kann gestartet werden.

Männer 5

 

Vorsicht Frauen!!!
Diese Seite ist nur für Männer!

gemailt von Bobby aus Franken

ticktrichtig

 

Zwei Männer im Supermarkt stoßen zusammen. Meint der eine völlig aufgelöst:
"Entschuldige, aber ich bin total durcheinander, ich suche meine Frau!"
Darauf der andere: "Mir geht es auch so, seit 30 Minuten suche ich sie schon. Wie sieht deine denn aus?"
"Meine hat blonde lange Haare, ist 1,75 m groß, braun gebrannt, vollbusig, schlanke Figur, hat einen superkurzen Mini an, ein weißes enges Top ohne BH und Schuhe mit sehr hohen Absätzen.
Und wie sieht deine aus?"
"Scheiß drauf, wir suchen deine."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Eine Frau wacht mitten in der Nacht auf und stellt fest, dass ihr Ehemann nicht im Bett ist. Sie zieht sich ihren Morgenmantel an und verlässt das Schlafzimmer. Er sitzt am Küchentisch vor einer Tasse Kaffee - tief in Gedanken versunken ... starrt nur gegen die Wand. Sie kann beobachten, wie ihm eine Träne aus den Augen rinnt und er einen kräftigen Schluck von seinem Kaffee nimmt.
"Was ist los, Liebling? Warum sitzt du um diese Uhrzeit in der Küche?" fragt sie ihn.
"Erinnerst du dich, als wir vor 20 Jahren unser erstes Date hatten? "Du warst gerade erst 16!" fragt er sie.
"Aber ja!" erwidert sie.
"Erinnerst du dich daran, dass uns dein Vater dabei erwischt hat, als wir uns gerade in meinem Auto auf dem Rücksitz geliebt haben?"
"Ja, ich erinnere mich gut, das werde ich nie vergessen."
"Erinnerst du dich auch, als er mir sein Gewehr vor das Gesicht gehalten hat und gesagt hat 'Entweder du heiratest meine Tochter oder du wanderst für die nächsten 20 Jahre ins Gefängnis!'?"
"Oh ja!" sagt sie.
Er wischt eine weitere Träne von seiner Wange und sagt: "Weißt du ... heute wäre ich entlassen worden!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Heinz möchte mit seinen sechzig Jahren nochmals heiraten. Die Auserwählte ist erst zwanzig Jahre jung. Sein Freund hat schwere Bedenken: "Hör mal, Heinz, du bist sechzig und deine Braut zwanzig, in zehn Jahren bist du siebzig und sie ist dreißig"
"Ja, und?"
"In zwanzig Jahren, Heinz, bist du achtzig Jahre und sie ist vierzig Jahre alt!"
"Na, und?"
"Heinz, was willst du dann mit so einer alten Frau!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Ein Ehepaar kam an einen Wunschbrunnen. Der Mann lehnte sich über den Rand, wünschte sich etwas und warf eine Geldmünze in den Brunnen. Seine Frau wollte wissen, was er da mache. Nachdem er es ihr erklärte, wollte sie das auch machen. Sie ging zum Brunnen, lehnte sich jedoch zu weit über den Rand, verlor das Gleichgewicht und fiel in den doch sehr tiefen Brunnen. Der Mann war zuerst erschüttert. Doch nach einer Weile lächelte er und sagte: "Es funktioniert!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Unterhalten sich zwei Männer: "Ich baue für meine Frau einen Stuhl."
"Und?"
"Bis auf die Elektrik bin ich fertig!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Frauen an die Macht! Ich bin dafür!
- Macht Sauber!
- Macht Essen!
- Macht ...

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

"Sind sie für den nächsten Tanz schon vergeben?"
"Oh, nein, ich bin noch frei!"
"Könnten sie dann bitte mein Bierglas halten?"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Frauen gehören in die Küche, die Küche in den Keller, der Keller unter Wasser und das Wasser unter Strom.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Hansen steht am Grab seiner gerade beerdigten Gattin. Da kommt plötzlich eine Hand aus dem Erdreich, und eine ihm vertraute Stimme ruft: "Hilfe, man hat mich lebendig begraben!" Gelassen tritt Hansen die Hand wieder fest und sagt: "Aber nicht besonders gut!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Als der Vater nach Hause kommt, ist er sehr erschrocken. Er findet sein liebreizend Töchterlein jämmerlich weinend vor. Auf seine Frage nach dem Grund sagt sie: "Ich habe heute einen Heiratsantrag bekommen!"
Der Vater lacht und antwortet: "Das ist doch kein Grund zum Weinen, vielmehr ein Grund zur Freude!"
"Nein, nein" sagt die Tochter, "ich will lieber bei Mammi bleiben!"
"Gut," sagt der Papa, "nimm sie doch einfach mit!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Frau zu Mann: "Gib mir 50.- € damit ich mich herrichten lassen kann!"
Mann zu Frau: "Ich geb dir 100.- € und du lässt dich hinrichten!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Sie: "Früher warst du glücklich, wenn du mich nur ein paar Minuten am Tag sehen konntest."
Er: "Daran hat sich nichts geändert."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Eine Frau kommt in den Himmel und fragt Petrus, ob sie ihren verstorbenen Mann treffen könne. Petrus kann im Computer keinen Eintrag finden, weder bei den Seligen noch bei den Heiligen.
"Sagen Sie, wie lange waren Sie eigentlich verheiratet?", fragt er.
"Über fünfzig Jahre", antwortet die Frau stolz.
"Dann finden wir ihn bei den Märtyrern."

 

 

waschanleitung

 

Das neuste in sachen Piercing für die Frau.
Die Männer im ganzen Land sind verrückt danach ihre Frauen dazu zu bringen es machen zu lassen…
Aber sieh selbst ... klick

 

gemailt von Bobby aus Franken

Endlich ist es Wissenschaftlern gelungen, die Denkvorgänge einer Frau auf simpelste Art und Weise, schematisch darzustellen.

weiblich denk

 


 

Frauen sind wie Webserver ...

400 Bad Request - Frage ohne Blumenstrauss

401 Unauthorized - verheiratet

402 Payment Required - Abendessen bei Kerzenschein

403 Forbidden - Finger wech da!

404 Not Found - heute Abend mit Freundinnen unterwegs

405 Method Not Allowed - Neee, von hinten is' nicht...

406 Method Not Acceptable - ....blasen noch weniger!

407 Proxy Auth. Required - muss Mutter fragen

408 Request Timeout - Weißt Du, wie lange Du nicht mehr angerufen hast?

409 Conflict - Wer war die da?

410 Document Removed - will Scheidung

411 Lenght Required - Was, DAS soll ein "grosses Teil" sein?

412 Precondition Failed - Wie, Du hast keine Kondome?

413 Request Entity Too Large - DAS passt da aber nicht hinein!

415 Unsupported Media Type - Nö, zu viert macht keinen Spass.

500 Internal Server Error - hab meine Tage

501 Not Implemented - hab ich noch nie gemacht

502 Bad Gateway - ...ua, salzig!

503 Service Unavailable - Migräne

504 Gateway Timeout - War's DAS schon?

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

21 Schritte eine Frau zu werden

  1. Sei gereizt.
  2. Wenn dich jemand fragt: "Ist was?", antworte: "Nein!" und sei beleidigt, wenn man dir glaubt.
  3. Verguck´ dich in jemanden, der aus sich ´rausgeht und Party macht, verabrede dich öfter mit ihm und verlange dann, dass er sein Verhalten grundlegend ändert.
  4. Du sollst immer eine Stunde länger als angekündigt benötigen, um dich für den Abend zurechtzumachen.
  5. Verstecke sehr wichtige Ereignisse in besonders harmlosen/nichts sagenden Ankündigungen, so dass du sauer sein kannst, wenn dein Freund aufgrund anderweitiger Pläne keine Zeit hat. Zum Beispiel sagst du: "Es ist nicht so wichtig, aber ich habe mich gefragt, ob du dieses Wochenende eventuell mit mir meine Eltern besuchen willst, wenn du nicht zu schwer beschäftigt bist ...", wenn du meinst: "Wenn es überhaupt etwas Wichtiges an diesem Wochenende geben könnte, ist das unser gemeinsamer Besuch bei meinen Eltern!"
  6. Weine.
  7. Wenn du schlafen willst, liegt das an deinem nahezu übermenschlichen Arbeitspensum. Wenn er schlafen will, ist er faul.
  8. Egal was, er kann es nicht so gut wie einer deiner Ex-Freunde.
  9. Wenn er sich um dich kümmert, klammert und nervt er.
  10. Wenn er dir Raum gibt, ignoriert er dich.
  11. Beschwer´ dich.
  12. Hasse jede Kneipe, die er mag.
  13. Fordere Gleichberechtigung und -behandlung in allen Bereichen, mit Ausnahme von Schlägen und dem Zahlen der Rechnungen für das Essen / die Klamotten / das Bier / Kino / Flugzeugtickets, etc. Das sind alles Liebesbeweise.
  14. Menstruiere nach Belieben. Sollte er deinen Zyklus kennen, sag´ ihm, du bist wegen dem ganzen Stress in deinem Leben aus dem Takt gekommen. Siehe auch Pkt. 7.
  15. Erinnere dich daran, dass JEDE Frau, die deinen Freund so intensiv anguckt, wie die Schlampe da drüben, eigentlich nur eine Hure sein kann und verbreite diese Neuigkeit so schnell es geht im Freundeskreis.
  16. Mach´ ihm das Leben schwer und ein schlechtes Gewissen, sobald er irgendwelchen anderen Vergnügungen als deinen nachgeht.
  17. Brich ohne ersichtlichen Grund in Tränen aus und benutze dann Pkt. 2.
  18. Frag´ nach Hilfe und schnapp´ ein, wenn du sie bekommst.
  19. Sieh zu, dass du im Freundeskreis deines Freundes unterkommst, mach´ dann Schluss und sei den ganzen nächsten Monat bei jedem Treffen.
  20. Sieh´ so aus wie Claudia Schiffer und Co.
  21. Sei neidisch auf alle, die so aussehen wie Claudia Schiffer und Co.

 

 

Bundesgesetzblatt
Teil 1

2007

Ausgegeben zu Berlin am 16.08.2007

Nr. 14

Verordnung über die artgerechte Haltung von Frauen
Frauenhalteverordnung
(FHaltVO)

Bekanntmachung
der Verordnung über die artgerechte Haltung von Frauen
Frauenhalteverordnung
(FHaltVO)

 

Aufgrund des §32a Abs.4 des Artenschutzgesetzes BGBL Nr. 584/1973, in der Fassung des Bundesgesetzes BGBL Nr. 430/1985 wird im Einvernehmen mit dem Bundesminister für Frauenangelegenheiten und Verbraucherschutz verordnet:

 

Artikel 1
Allgemeine Bestimmungen:

Die Haltung von Frauen ist in den letzten Jahren zunehmend schwieriger geworden und es stellt sich die Frage, ob eine Dauerhaltung noch sinnvoll ist. Es gib jedoch noch einige, selten anzutreffende, weibliche Eigenschaften, welche eine Dauerhaltung noch rechtfertigen. Gem. BGBL Nr. 584/1997 sollte die Auserwählte mindestens folgende Eigenschaften
aufweisen:


§1

(1) Sie sollte nützlich seile (d.h. gute Köchin, fleißig im Haushalt, gut im Bett, ...)
(2) Sie sollte vorzeigbar seile (d.h. ihr Aussehen sollte kein Mitleid erregen)
(3) Obige Punkte können außer Acht gelassen werden. wenn §2 zutrifft.


§2

Sie ist reich oder Filmstar oder beides!


§ 3

Anschaffung:
Nehmen Sie sich ausreichend Zeit bei der Auswahl Ihres Weibchens und überzeugen Sie sich von ihren Fähigkeiten. Tragen Sie nicht dazu bei, die Zahl der ausgesetzten Frauen noch weiter zu erhöhen, denn die Zahl steigt rapide an. Viele Exemplare streunen orientierungslos herum oder Suchen Zuflucht bei anderen Frauen. Das Vorliegen der Vorraussetzungen gem. § 3 sollte daher sorgfältig geprüft werden.

Ernährung:
Wie der Mensch ist auch die Frau ein Allesfresser. Mann sollte ihr neben Katzenfutter auch ab und zu frisches Gemüse verabreichen. Vorsicht jedoch bei Überfütterung Wenn sie zu fett ist; wird sie unbeweglich und kann nicht mehr so schnell putzen und waschen. Zuviel „Grünfutter" ist aber zu vermeiden, da damit die Meckerfähigkeit gesteigert wird.

Unterbringung:
Mann sollte sie nicht den ganzen Tag einsperren, da sie sonst depressiv wird; das Essen verweigert und bald eingeht. Wer keinen Garten hat („Rasenschnitt per Nagelschere“) sollte sie möglichst einmal täglich ins Freie führen, wo sie etwas Auslauf hat. Dabei empfiehlt es sich, Schaufenster zu meiden! Sonst besteht Reißgefahr für die Halskette aus Schwedenstahl!

Pflege:
Sorgen Sie dafür, dass sie sich genau einmal am Tag wäscht um die Folgekosten (Feuchtigkeitscremes) zu begrenzen. Um Verletzungen vorzubeugen. sollten die Nägel regelmäßig beschnitten werden. Haarpflege sollte durch Perücken - vorzugsweise Einkauf nach Karneval in Spezialgeschäften - ersetzt werden. Der Bezug von Duftwässern sollte budgetiert werden.

Ausbildung:
Empfehlenswert ist die Anschaffung eurer bereits ausgebildeten und arbeitswilligen Frau. Sollten diese bereits vergriffen sein, ist der Besuch von entsprechenden Ausbildungskursen unbedingt zu empfehlen. Das Befolgen der wichtigsten Befehle wie „Fuß", „Platz", „Kusch", "Hol' Bier" erleichtert die Haltung der Frau erheblich und ist - selbst entgegen bestehender Theorien - von Frauen erlernbar.

Fortpflanzung:
Frauen sind das ganze Jahr über läufig und verhalten sich auch dementsprechend, wenn nicht gerade eine Migräne vorgeschoben wird. In speziellen Fällen empfiehlt sich die Sterilisation, denn ständig schwangere Frauen sind nur bedingt arbeitsfähig und verzehren Kombinationen aus Hering und Himbeeren!

 

Frauen können ja so gemein sein

Glaubt man der Bibel, so war die Frau im großen Schöpfungsplan zuerst gar nicht vorgesehen. Der Mann allein hätte eigentlich vollkommen ausgereicht, um alles zu vergeigen, aber leider wurde ihm langweilig und er hatte keinen Bock mehr, an sich selbst herumzugrabbeln. Deshalb schnippelte er flinkerhand eine überzählige Rippe ans seiner Seite und bestellte sich dafür aus Thailand eine Frau. So oder so ähnlich soll es gewesen sein.

Allerdings war der liebe Gott mit dieser Sonderlieferung am Wochenende wohl doch ein wenig überfordert, denn er sandte Freund Adam eine noch ziemlich unausgegorene Mensch-Variante als Partner: ein Pimmel zu wenig, viel zuviel Brüste und genetisch bedingte Wahnvorstellungen, wie z.B. der Irrglaube, in der Fußgängerzone tot umzufallen, wenn man nicht mindestens zehn Minuten an jedem Schuhgeschäft stehen bleibt.

Ein Blick auf die weiblichen Chromosomen beweist auch heute noch ganz eindeutig die Mangelhaftigkeit des Modells: zweimal X, das heißt zweimal durchgestrichen - sollte also eigentlich noch mal überarbeitet werden.

Trotzdem schaffte es die Frau, ihren Platz auf der Welt zu behaupten. Konnte der Mann schon immer besser gucken als denken, so machte sie sich diese Schwäche zunutze und konnte schon bald besser aussehen als Auto fahren. Mit ein paar Pinselstrichen nm den Mund und Augen, und der Erweiterung des Dekolletés in reziprokem Verhältnis zur Kürzung der Rocklänge, gelang es ihr, selbst die verschachtelten Gehirnwindungen eines Nobelpreisträgers in Sekundenschnelle auf einen einzigen rudimentären Rammelimpuls zu reduzieren.

Es lässt sich halt nicht leugnen - jeder Mann guckt ab und zu mal "Baywatch", aber der Intellektuelle dreht wenigstens den Ton ab. Inzwischen hat die Frau den Mann auf der Erfolgsspur längst überholt.

Verona Feldsalat hat gezeigt, wie man durch einfaches Nicht-Kochen-Können, Nicht-Beherrschung ihrer Muttersprache und Sich-scheiden-lassen zum Medienstar werden kann.
Ein Superweib wie Hera Lind kann gleichzeitig Kuchen backen, eine Talk-Show leiten, ein Buch schreiben und Zwillinge gebären.
Und der tschechische Nuklear-Tittenbomber Dolly Buster beweist, wie leicht man defizitäre Schulbildung durch ein paar Zentner Silikon in der Bluse wieder ausgleichen kann.

Akzeptieren wir es:
Männer werden nicht mehr wirklich gebraucht.
Frauen können allein ihr Geld verdienen,
ohne unsere Hilfe Bier trinken,
Fußball gucken
und im Notfall sogar einen fahren lassen.
Und irgendwann - nur um uns endgültig zu demütigen - werden sie anfangen, im Stehen zu pinkeln.

Frauen können so gemein sein.

 

Gemailt von Michael Koschmieder

Anleitung für die Computerinstallation

Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb ihres neuen Heimcomputers!

BEDIENUNGSANLEITUNG:

A. Männliche Anwender

  1. Kartons öffnen
  2. Geräte entnehmen und aufstellen
  3. Nach dem Verkabeln der Einzelkomponenten starten
  4. Windows und Internetsoftware installieren
  5. Rechner neu booten
  6. Neu starten und im Internet unter 'heimcomputer.de' einen Account anlegen
  7. Herzlich willkommen

B. Weibliche Anwender

  1. Die Kartons öffnen
  2. Die Hotline anrufen
  3. In die Küche gehen
  4. Klebeband holen
  5. Die Kartons wieder zukleben
  6. Die Kartons umdrehen, bis man die Schrift 'hier oben' lesen kann
  7. Die Kartons wieder öffnen
  8. Alle Geräte auspacken
  9. Kartons in den Keller bringen
  10. Mehrfach den An-Aus-Schalter des Rechners betätigen
  11. Die Hotline anrufen
  12. In den Keller gehen, Kabel aus den Kartons holen
  13. Die Kabel nach Größe, Farbe und modischen Gesichtspunkten ordnen
  14. Die Kabel nach Geschmack in die diversen Öffnungen des Rechners einführen
  15. Die Stecker in die Dreiersteckdose stecken
  16. Nach dem Abklingen der großen Flammen auch die kleinen Flammen mit einem Handtuch ersticken.
  17. Die Hotline anrufen
  18. Alle Stecker neu einstecken
  19. Die Geräte geschmackvoll im Wohnzimmer arrangieren
  20. Den An-Aus-Schalter betätigen
  21. Den Kopf um 180 Grad drehen, um in den Monitor schauen zu können
  22. Die Hotline anrufen
  23. Den Monitor in Sichtweite der Tastatur neu aufstellen
  24. Die CD mit dem Betriebssystem in die CD-Schublade einlegen
  25. Noch einmal die CD einlegen und versuchen zu starten
  26. CD reinigen
  27. Handbuch rausholen
  28. CD erneut einlegen
  29. Handbuch lesen
  30. Die Hotline anrufen
  31. Das Kapitel 'Herzlich Willkommen' in taiwanesisch durchblättern bis deutscher Text erscheint
  32. CD erneut einlegen
  33. Die Hotline anrufen
  34. Die CD so einlegen, das die Schrift nach oben zeigt
  35. Das Handbuch lesen
  36. Die CD erneut reinigen
  37. Die CD erneut einlegen
  38. Die Hotline anrufen
  39. Den Monitor einschalten
  40. Den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen
  41. Den Rechner nach der Installation ausmachen
  42. Den Rechner wieder anmachen
  43. Die Hotline anrufen
  44. Den Monitor anmachen
  45. Die zweite CD mit der Internetsoftware in das CD-Fach legen
  46. CD wieder rausholen
  47. CD mit der Schrift nach oben wieder einlegen
  48. Den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen
  49. Den Rechner nach der Installation ausmachen
  50. Den Rechner wieder anmachen
  51. Die Hotline anrufen
  52. Den Monitor anmachen
  53. Ins Internet gehen
  54. Die Hotline anrufen
  55. Die Telefondose im Wohnzimmer suchen
  56. Telefon ausstöpseln
  57. In den Keller gehen, das letzte Kabel aus dem Karton holen
  58. Kabel zwischen Telefondose und Rechner befestigen
  59. Rechner neu starten
  60. Die Hotline anrufen - besetzt
  61. Nachdenken
  62. Monitor einschalten
  63. Ins Internet gehen
  64. Die Hotline anrufen - besetzt
  65. Einfach auf alle Buttons klicken die man sehen kann
  66. Irgendein Fenster aussuchen und den eigenen Namen eingeben
  67. Frustriert den Rechner ausmachen
  68. Die beste Freundin anrufen - besetzt
  69. Alles wieder einpacken
  70. Warten bis der Mann kommt

 

Warum Computer besser sind als Frauen!

  1. Computer sind schöner als Frauen
  2. Computer sind intelligenter als Frauen
  3. Computer sind nicht eifersüchtig
  4. Computer haben keine wildgewordenen Ehemänner
  5. Computer sind berechenbar
  6. Computer sind friedlich
  7. Computer sind immer freundlich
  8. Computer nörgeln nicht ständig herum
  9. Computer warten friedlich auf den Input
  10. Computer haben eine Reset-Taste und einen Powerschalter
  11. Computer haben nichts dagegen, wenn man sie miteinander verbindet
  12. Computer wollen nicht heiraten
  13. Computer kriegen keine Kinder
  14. Computer kann man verschrotten
  15. Computer haben keinen Geburtstag
  16. Computer stören nicht beim Lesen oder Fernsehen
  17. Computer haben keine Migräne
  18. Computer geraten nicht in Panik, wenn man sie 1 Woche lang nicht benutzt
  19. Computer lassen einen beim Saufen in Ruhe
  20. Computer wollen nicht ständig ein neues Gehäuse
  21. Computer belauschen einen nicht beim Telefonieren
  22. Computer schnüffeln nicht in der Post herum
  23. Computer durchsuchen nicht ständig sämtliche Taschen
  24. Computer wollen nicht wissen, wozu man Präservative braucht
  25. Computer wollen nicht wissen, wo die blonden Haare herkommen
  26. Computer wollen nicht wissen, woher die Tasse mit Lippenstift im Abwasch stammt
  27. Computer fragen nicht, wo man so lange war
  28. Computer fragen nicht, warum man das Telefon nicht abgenommen hat
  29. Computer können fremdes Parfum nicht riechen
  30. Computer können halbwegs vernünftig Schachspielen
  31. Computer können es ertragen, dass man untätig herumsitzt
  32. Computer bringen nicht die Zeitung durcheinander
  33. Computer versauen einem nicht das neue, weiße Hemd mit Lippenstift, Schminke oder Lidschatten
  34. Computer sind umweltfreundlicher als Frauen
  35. Computer verkleckern keinen Nagellack
  36. Computer stellen keine unlogischen, widersprüchlichen Behauptungen auf
  37. Computer geben keine Widerworte
  38. Computer tun das, was man ihnen sagt
  39. Computer gründen keine Selbsterfahrungsgruppen
  40. Computer wissen, dass sie nicht segeln können und wollen deshalb auch gar nicht erst mitkommen
  41. Computer begreifen, dass sie nicht Auto fahren können
  42. Computer sind lernfähig
  43. Computer faseln nicht ständig von Emanzipation und Gleichberechtigung und meinen damit, dass sie noch mehr Rosinen aus dem Kuchen wollen
  44. Computer machen keine Schallplatten kaputt
  45. Computer zerbrechen kein Geschirr
  46. Computer werfen keine wichtigen Dinge fort
  47. Computer behaupten nicht, dass Zigarren stinken
  48. Computer stören sich nicht an schmutzigen Fenstern
  49. Computer stören sich nicht an gelben Gardinen
  50. Computer stören sich nicht an vollen Aschenbechern
  51. Computer stören sich nicht an ausgelatschten Schuhen
  52. Computer stören sich nicht an ausgefransten Jeans
  53. Computer wollen keine Blumen haben
  54. Computer wollen keine Mäntel aus dem Fell von kleinen Robbenbabys haben
  55. Computer wollen keine Krokodillederhandtaschen haben
  56. Computer stört es nicht, wenn man an ihnen herumfummelt
  57. Computer wissen genau was sie können, und was sie nicht können, und die Sachen die sie nicht können, versuchen sie dann auch gar nicht erst
  58. Computer begreifen, dass der Operator klüger ist als sie
  59. Computer wissen, dass der Operator und die Reset-Taste das Einzige ist, was zwischen ihnen und Gott ist

 


 

Urs zum Sepp: "Hast du deine Hochzeitschuhe noch?"
"Nein die Schuhe nicht, aber die Schachtel ist mir geblieben!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Was Männer wirklich zum weinen bringt:

Eine Frau wacht mitten in der Nacht auf und stellt fest, dass ihr Ehemann nicht im Bett ist. Sie zieht sich ihren Morgenmantel an und verlässt das Schlafzimmer. Er sitzt am Küchentisch vor einer Tasse Kaffee – tief in Gedanken versunken- ... starrt nur gegen die Wand. Sie kann beobachten, wie ihm eine Träne aus den Augen rinnt und er einen kräftigen Schluck von seinem Kaffee nimmt.
"Was ist los, Liebling? Warum sitzt du um diese Uhrzeit in der Küche?" fragt sie ihn.
"Erinnerst du dich, als wir vor 20 Jahren unser erstes Date hatten ? Du warst gerade erst 16!" fragt er sie.
"Aber ja !" erwidert sie.
"Erinnerst du dich daran, dass uns dein Vater dabei erwischt hat, als wir uns gerade in meinem Auto auf dem Rücksitz geliebt haben ?"
"Ja, ich erinnere mich gut, das werde ich nie vergessen."
"Erinnerst du dich auch, als er mir sein Gewehr vor das Gesicht gehalten hat und gesagt hat: „Entweder du heiratest meine Tochter oder du wanderst für die nächsten 20 Jahre ins Gefängnis?!"
"Oh ja !" sagt sie.
Er wischt eine weitere Träne von seiner Wange und sagt: "Weißt du ... ***schluchz*** ... heute wäre ich entlassen worden !"

 

30. September - Internationaler Tag des Mannes

Wir verlangen, dass wir genau wie die Frauen mit einem Tag geehrt werden, da wir ständig Opfer von Missbrauch, Demütigungen, verbalen, physischen und sexuellen Attacken sind. Außerdem muss folgendes beachtet werden:

Wer ist der Einzige der sich traut, alles aufzuessen, was ihm vorgesetzt wird, ohne zu mucksen?
Der selbstlose Mann.

Wer hebt die Füße hoch, wenn saubergemacht wird?
Der rücksichtsvolle Mann.

Wer geht in schwarz zur eigenen Hochzeit?
Der resignierte Mann.

Wer setzt sich der Gefahr einer akuten Kehlkopfentzündung aus, nur um jedes Mal, wenn er heimkommt, zu rufen: "Liebling, ich bin da!"?
Der sanfte Mann.

Wer muss immer die Matratze anschauen statt sich am Anblick der Deckenverzierung zu erfreuen und muss Schreie direkt am Ohr ertragen?
Der aufopfernde Mann.

Wer setzt sich der Gefahr eines Magengeschwürs aus, aus Wut, wenn bei seiner Heimkehr nicht geputzt ist, das Essen nicht heiß ist, die Kinder nicht im Bett sind, die Wäsche nicht gewaschen und gebügelt ist, die Küche nicht sauber ist, die Rechnungen auf dem Tisch liegen und die Frau mit Lockenwicklern herumläuft?
Der unverstandene Mann.

Wer setzt sich der Gefahr aus, in einer zwielichtigen Bar ausgeraubt oder zusammengeschlagen zu werden und am anderen Morgen auf einem schmutzigen Bahnsteig aufzuwachen, wenn er mit seinen Freunden auf eine harmlose nächtliche Versammlung geht, während sie warm und wohlbehütet und mit einem Dach über dem Kopf schläft?
Der schutzlose Mann.

Wer ist derjenige, der trotz Müdigkeit und Stress, nie einen Orgasmus vortäuschen kann?
Der aufrichtige Mann.

Wer muss zu Hause auf die Jagd nach Spinnen und Mäusen gehen, weil "Ihre Hoheit" Angst hat?
Der mutige Mann.

Wer muss ein Theater über sich ergehen lassen, wenn er mit Schminke am Hemd heimkommt?
Der unverstandene Mann
(darf man denn keinen Freund haben, der als Clown arbeitet?)

Wer muss sich jeden Tag rasieren?
Der arme Mann
... also gut, und seine Schwiegermutter.

Wer hat im Haus das Sagen? - Die Schwiegermutter, die Frau, die Schwägerinnen, die Hausangestellte, der Hund und die Nachbarin...
des belasteten Mannes.

Wer darf niemals weinen?
Wir, Männer weinen nicht.

Wer muss beträchtliche Summen ausgeben für Geschenke zum Muttertag, zum Valentinstag, zu Weihnachten, zum Geburtstag, zum Hochzeitstag und zu all’ den anderen Feiertagen, die der Mann erfunden hat, um die Frau zufrieden zu stellen?
Ratet mal.... ja, genau der.

Wer widerspricht nie, verlangt niemals, dass eine Frage wiederholt wird und zieht sich in weniger als 10 Minuten an?
Der flinke Mann.

Wer geht rein und unschuldig in die Ehe ein?
Der keusche Mann
(Hochzeiten kann man nur aus Unwissenheit begehen).

Wer liest heimlich diesen Quatsch, um ein bisschen lachen zu können? Wird er nämlich erwischt setzt er sich der Gefahr eines Knüppels aus.
Der gehemmte Mann.

Wer muss die typischen Szenen über sich ergehen lassen: Du bist nicht der, der du mal warst! Heute Abend gehst du nicht weg; ich denke, du bist müde? Woran denkst du? Ich gehe zu meiner Mutter zurück!?
Der gedemütigte Mann.

Auf wen lauten die Rechnungen für Strom, Wasser, Telefon, Fernsehen und der Grundbucheintrag?
Auf den gefährdeten Mann.

Die Liste der Gründe, die das Recht des Mannes auf einen eigenen Tag bestätigen, ist unendlich....
Wir verlangen offiziell:
30. September: Internationaler Tag des Mannes!

 

| zurück | weiter |