• Google möchte meinen Stadort verbessern. Ich wäre dann gerne hier.
  • ... oder hier.
  • Das ist ein heißer Hund.
  • Kaffee erfolgreich hinzugefügt. körper.exe kann gestartet werden.

Kinder Kinder 4

 

Hinweise, dass deine Kinder langsam erwachsen werden:

  • Dein Kind bietet dir an, die Einkäufe von seinem Ingenieursgehalt mal selbst zu bezahlen.
  • Früher habe ich sie immer ins Auto getragen, wenn wir wegfuhren. Heute tragen sie mich ins Auto, wenn wir von der Disco nach Hause kommen.
  • Deine Tochter fragt dich, woher der Klapperstorch eigentlich weiß, dass sie die Pille vergessen hat.
  • Sie können laufen und selbstständig essen. Bei den meisten Tierarten reicht das, um sie aus der Familie zu schmeißen.
  • Nach einem Familienausflug sagt dein 4-jähriger Sohn: "Ich fahre."
  • Sie klären dich endlich auf.
  • Früher fragten sie noch, wann du rauskommst. Jetzt wollen sie von dir wissen, wo du die Beute versteckt hast.
  • 30 Jahre, Single und wohnt immer noch zu Hause. Dein Kind wird echt LANGSAM erwachsen!
  • Früher hat es dich nicht beunruhigt, wenn dein Sohn sagte, er will noch etwas mit den Mädchen aus der Nachbarschaft spielen.
  • Sie entscheiden sich für denselben Berufsweg wie du: Der Hartz4-Antrag ist schon ausgefüllt.
  • Dein Sohn ist letzte Woche mit deiner neuen Freundin durchgebrannt.
  • Sie fahren in Länder in Urlaub, die es in deinem alten Diercke Schulatlas noch gar nicht gibt.
  • Sie fragen dich, ob du nicht langsam aus deinem Haus ausziehen möchtest.
  • Die Diskussionen darüber, wer denn jetzt der süßeste Kerl von Tokio Hotel ist, sind vorbei. Das Gesprächsthema Nr. 1 ist jetzt, wie man Herrscher über die subjektive Meinung wird.

Und der beste Hinweis, dass deine Kinder langsam erwachsen werden:

  • Früher hast du ihnen mit dem Kinderheim gedroht, heute drohen sie dir mit dem Altersheim.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Eine Mutter hört von der Küche aus ihrem 9-jährigen Sohn zu, der im Wohnzimmer mit seiner neuen Eisenbahn spielt.
Sie hört den Zug anhalten und ihren Sohn sagen: “Alle dummen Trottel die hier aussteigen wollen, schwingt eure Ärsche aus dem Zug! Und alle Vollidioten die hier einsteigen, beeilt euch gefälligst, ihr lahmen Penner!”
Die total geschockte Mami rennt zu Ihrem Sohn und sagt: “Du gehst jetzt sofort für 2 Stunden auf dein Zimmer. In diesem Haus wird nicht so gesprochen! Nach den 2 Stunden darfst Du wieder mit dem Zug spielen, aber nur, wenn Du dich einer höflicheren Sprache bedienst.”
2 Stunden später, hört sie ihren Sohn wieder mit der Bahn spielen. “Alle Fahrgäste die hier aussteigen, bitte vergessen Sie nichts im Zug. Vielen Dank, dass sie mit uns gereist sind. Unseren neuen Fahrgästen, die hier zusteigen, wünschen wir eine angenehme Reise.”
Die Mami freut sich schon wie eine Schneekönigin, als sie den kleinen dann noch hinzufügen hört: “… und alle die wegen der 2-stündigen Verspätung angepisst sind, beschweren sich bei der Schlampe in der Küche!”

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Die Mutter will ihre 14 - jährige blonde Tochter aufklären. "So, ich werde die jetzt etwas über die Liebe erzählen. Du wirst nämlich in 7 Monaten ein Schwesterchen bekommen."
"Nicht nötig Mama. Du wirst nämlich in 6 Monaten Großmutter."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

"Du Mama stimmt es dass ein Mensch nachdem er stirbt zu Staub wird?"
Mutter: "Ja"
"Dann komm schnell - unter meinem Bett hat sich jemand umgebracht!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Vater zum Fritzchen: "Hör mal, hast Du die Fensterscheibe eingeworfen?"
"Ja, tut mir leid, Papa, aber ich war gerade dabei, meine Steinschleuder zu reinigen, da löste sich ein Schuss!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Der kleine Paul ist mit seinem Vater im Zoo und will unbedingt einen Elefanten haben.
„Kleiner! Weißt Du überhaupt, was die fressen? Das können wir niemals bezahlen!".
„Dann lass uns doch einen nehmen, an dem Füttern verboten steht!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Der kleine Steffen flucht wie ein Rohrspatz. Das kommt seiner Tante zu Ohren, die gerade auf Besuch ist. Mit ernster Miene sagt sie zu ihrem Neffen: "Also, Steffen, solche Ausdrücke gehören sich nicht. Wenn du mir versprichst, niemals wieder dieses Wort in den Mund nimmst, dann bekommst du von mir eine Euro!"
Steffen denkt kurz nach, sagt schließlich: "Alles klar, Tante, aber da kenn ich noch einen Ausdruck, der ist gut und gerne fünf Euro wert!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Annie, 5 Jahre, kommt von der Schule. Sie hatte ihre erste Lektion in Sachen Babys.
Ihre Mutter, sehr interessiert, fragt sie: "Wie war diese Lektion?"
Annie antwortet: "Ich bin vor Scham gestorben ! Paul sagte, man kann Babys im Waisenhaus kaufen. Marie hat erklärt, man kann Babys im Spital kaufen. Pierre sagte, man kann Babys auch im Ausland kaufen."
Ihre Mutter antwortet lachend: "Aber wieso bist Du vor Scham gestorben?"
"Weil ich mich nicht getraut habe zu sagen, dass mein Papa und meine Mama so arm sind, dass sie mich selbst machen mussten."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Markus findet vor dem Elternhaus einen Hundertmarkschein und steckt ihn kurzerhand ein.
Meint ein Passant: "Den mußt du doch im Fundbüro abgeben!"
"Nein, der gehört meiner Mutti!"
"Und woher willst du das wissen?"
"Weil Papa sagt, daß Mutti immer das Geld zum Fenster rauswirft!"

 

Schulaufsätze ...

Deutsch-Hausaufgabe: Gibt es Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen?

Mädchen sind keine Indianer. Indianer kennen nämlich keinen Schmerz und dürfen deshalb nicht weinen. Mädchen weinen aber oft gerne. Jungens weinen eigentlich nie und wenn, dann zeigen sie es keinem, weil es peinlich ist. Überhaupt haben die Mädchen mehr Gefühl als die Jungen und mehr Haare, die sie lang wachsen lassen. Jungens sind praktischer. Kurze Haare machen wenig Arbeit. Meine große Schwester steht jeden Morgen eine Stunde vor dem Spiegel, ich gar nicht. Da verändert sich ja doch nichts. Bei ihr eigentlich auch nicht - aber sie macht das trotzdem. Mädchen können halt nicht logisch denken.

Jungens wachsen später Haare im Gesicht und auf der Brust. Mädchen wachsen Brüste. Deshalb haben sie auch im Sommer immer obenrum was an. Vielleicht schämen sie sich, weil sie auf einmal anders aussehen. Jungens brauchen nur eine Hose, auch wenn es heiß ist. Mädchen tragen oft keine Hosen, sondern Röcke. Vielleicht weil sie so stolz auf ihre Beine sind? Aber dann könnten sie ja auch kurze Hosen tragen. Ich glaube, die Frauen kommen alle aus Schottland. Deshalb müssen sie Röcke tragen.

Wenn Mädchen älter werden, fangen sie an, sich im Gesicht zu bemalen. Den Mund rot, die Augen blau und die Backen orange. Jungens machen das nur an Karneval und dann aber richtig bunt. Mädchen sind eitel, sagt mein Papa.

Manche Jungens wollen auch wie die Mädchen sein. Die stechen sich dann auch Löcher in die Ohren. In die stecken sie glitzernde Knöpfe rein. Ich finde das doof. Sie sollten froh sein, das sie Jungens sind. Jungens dürfen nämlich hinterher bestimmen. Das finde ich gut. Gott hat zuerst den Adam gemacht und dann aus seiner Brust die Eva geschnitten. Der Mann war also als erster da. Deshalb darf er bestimmen.

Jungens können besser Fußball spielen, und auch alle großen Politiker sind Männer. Wer wichtig ist, trägt nämlich eine Krawatte. Und Frauen machen das nicht. Sogar der liebe Gott ist ein Mann. Dem müssen alle gehorchen. Der braucht keine Krawatte, der hat einen Bart.

Unfair finde ich, dass Frauen nicht arbeiten brauchen. Die sitzen nur in der Wohnung und kümmern sich um die Kinder. Wenn der Mann dann nach Hause kommt, fangen sie Streit an. Deshalb kommen manche Männer auch nicht mehr nach Hause.

Jungens müssen die Mädchen beschützen, weil sie stärker sind. Jedes Mädchen braucht einen Jungen. Männer helfen gerne. Deshalb tun sie sich hinterher mit einer Frau zusammen und beschützen sie. Das nennt man "Miteinander-Gehen". Manche Männer machen das auch mit mehreren Frauen. Die sind dann besonders stark.

Jungens sind einfach besser als Mädchen. Wenn der Klapperstorch zu Männern kommen würde, dann könnten wir die Frauen abschaffen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Die Mutter hat bei ihrem Einkauf vergessen, Tampons zu besorgen und schickt daher ihren kleinen Sohn Max in die Apotheke. Sie sagt ihm aber zuvor, er solle in der Apotheke das, was er für sie holen müsse, anständig anfordern und nicht irgendwelche blöden Sprüche machen.
Keine zehn Minuten später ruft sie der Apotheker an und erzählt der Mutter, dass ihr Sohn Max bei ihm in der Apotheke sei, er aber beim besten Willen nicht wisse, was der Kleine genau wolle.
"Wieso, was hat er denn gesagt?", fragt die Mutter.
"Er hat gesagt, er brauche Dämmwolle für Vaters Hobbyraum."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Was man von Kindern lernen kann:

  1. Ein großes Wasserbett enthält ausreichend Wasser, um ein Haus von 180 Quadratmetern 10 cm hoch unter Wasser zu setzen.
  2. Wenn man Haarspray auf Staubbällchen sprüht und mit Inline-Skatern darüber fährt, können sich die Staubbällchen entzünden.
  3. Die Stimme eines Dreijährigen ist lauter als 200 Erwachsene in einem vollen Restaurant.
  4. Wenn man eine Hundeleine an einem Deckenventilator befestigt, ist der Motor nicht stark genug, um einen 20 kg schweren Jungen, der Batman-Unterwäsche und ein Superman-Cape trägt, rundherum zu befördern. Die Motorkraft reicht dagegen aus, wenn ein Farbeimer am Ventilator hängt, die Farbe auf allen vier Wänden eines 6 x 6 Meter großen Zimmers zu verteilen.
  5. Man sollte keine Baseball-Bälle hochwerfen, wenn der Deckenventilator eingeschaltet ist. Soll der Deckenventilator als Schläger verwendet werden, muss man den Ball einige Male hochwerfen, bevor er getroffen wird. Ein Deckenventilator kann einen Baseball-Ball sehr weit schlagen.
  6. Fensterscheiben (selbst Doppelverglasung) halten einen von einem Deckenventilator geschlagenen Baseball-Ball nicht auf.
  7. Wenn Sie die Klospülung hören, gefolgt von "Oh weja", ist es schon zu spät.
  8. Eine Mixtur aus Bremsflüssigkeit und Domestos erzeugt Rauch, viel Rauch.
  9. Ein Sechsjähriger kann mit einem Feuerstein eine Flamme erzeugen, auch wenn ein 36-jähriger Mann sagt, dass das nur im Film möglich ist. Und mit einer Lupe kann man selbst an verhangenen Tagen Feuer machen.
  10. Einige Legosteine können das Verdauungssystem eines Vierjährigen passieren.
  11. Knetmasse und die Mikrowelle sollten niemals im gleichen Satz erwähnt werden.
  12. Kraftkleber hält ewig.
  13. Egal, wie viel Götterspeise man in den Swimming Pool tut, es ist nicht möglich, über das Wasser zu gehen.
  14. Poolfilter mögen keine Götterspeise.
  15. Videorecorder spucken keine Sandwichs aus, auch wenn das in manchen Werbespots im Fernsehen gezeigt wird.
  16. Müllbeutel sind keine guten Fallschirme.
  17. Murmeln im Tank machen beim Fahren eine Menge Lärm.
  18. Sie möchten lieber nicht wissen, was das für ein Gestank ist.
  19. Schauen Sie immer in den Ofen, bevor Sie ihn anstellen. Plastikspielzeuge vertragen den Ofen nicht.
  20. Die Feuerwehr ist innerhalb von 5 Minuten da.
  21. Regenwürmern wird vom Schleudergang der Waschmaschine nicht schwindelig.
  22. Katzen dagegen wird es vom Schleudern sehr wohl schwindelig.
  23. Wenn Katzen schwindelig ist, erbrechen sie das Doppelte ihres Körpergewichts.
  24. 80% aller Männer, die dies lesen, werden versuchen, Domestos und Bremsflüssigkeit zu mixen.

    A) Wer keine Kinder hat findet dies zum Totlachen.
    B) Wer Kinder hat, die aus diesem Alter raus sind, findet dies irre witzig.
    C) Wer Kinder in diesem Alter hat, findet dies gar nicht komisch.
    D) Wer kleinere Kinder hat, sollte dies als Warnung verstehen.
    E) Wer noch keine Kinder hat, dem diene dies als Empfängnisverhütung.

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Beim Frühstück: "Mami, das Ei schmeckt mir nicht."
"Sei ruhig und iß, man meckert nicht am Essen herum."
Nach einiger Zeit: "Mami, muß ich den Schnabel auch mitessen?"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

"Mama, ich möchte einen Hamburger."
"Nun mal halblang, Kleines. Du heiratest mir keinen Norddeutschen!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

"Papa, ich weiß einen ganz tollen Witz!"
"Erzähl doch mal, Mäxchen!"
"Ach, das geht nicht. Ich bin doch zu jung dafür!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

"Du, Oma, schmeckt Dir das Bonbon?"
"Danke mein Kleiner, es schmeckt mir sehr gut."
"Das ist aber komisch, der Hund hat es immer wieder ausgespuckt."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Silke hat den ganzen frisch gebackenen Kuchen gefuttert.
"Hast du denn überhaupt nicht an deinen Bruder gedacht?" fragt die Mutter vorwurfsvoll?
"Doch, die ganze Zeit! Deshalb habe ich mich ja so beeilt!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Die Mutter schimpft: "Wenn du dich weiterhin so benimmst, geben wir dich in ein Internat, damit du gute Manieren lernst."
Sagt der Sohn: "Kann ich die denn nicht zu Hause lernen?"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Fragt Klein Erna ihre Tante: "Sag mal, Tante. Warum hast du und Onkel eigentlich noch keine Kinder?"
Antwortet die Tante: "Weisst du, Erna, der Klapperstorch hat uns noch keine gebracht!"
"Ach so", meint Klein Erna "Wenn ihr noch an den Klapperstorch glaubt, dann ist mir alles klar."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Ein Vater besuchte einmal mit seinem Sohn die Apotheke. Der Sohn bemerkte die Kondome und fragte seinen Vater: "Vati, wofür ist die Schachtel mit den drei Kondomen?".
Der Vater sagte: "Die brauchst du, wenn du auf das Gymnasium gehst. Zwei für Freitag Nacht, einen für Samstag Nacht."
Der Sohn fragte daraufhin nach der Packung mit den 6 Kondomen.
Der Vater: "Wenn du studierst, dann brauchst du die. Zwei für Freitag Nacht, zwei für Samstag Nacht und zwei für Sonntag Morgen."
Als letztes fragte der Sohn nach der Packung mit 12 Kondomen.
Der Vater daraufhin: "Oh, mein Sohn, die brauchst du, wenn du verheiratet bist. Eins für Januar, eins für Februar ..."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Fritz und Sabine streiten sich. Fritz: "Ätsch, ich weiß schon, wie man kleine Kinder kriegt!"
Sabine: "Na und? Ich weiß schon, wie man keine Kinder kriegt!"

 

| zurück |