• Google möchte meinen Stadort verbessern. Ich wäre dann gerne hier.
  • ... oder hier.
  • Das ist ein heißer Hund.
  • Kaffee erfolgreich hinzugefügt. körper.exe kann gestartet werden.

Die Familie 2

 

Die Sache mit dem Sauerkraut

Ein Arzt hat hinter dem Rücken seiner Frau ein Verhältnis mit seiner Sprechstundenhilfe. Als sie ihm eines Tages beichtet, sie sei schwanger, gibt er ihr Geld und schickt sie für einen langen Urlaub in eine Klinik in den Schwarzwald. Dort soll sie unbemerkt und in aller Ruhe ihr Baby bekommen.
"Wie soll ich dich denn wissen lassen, wenn das Baby geboren ist?"
"Ganz einfach, sagt der Doktor, schick mir eine Karte von der Klinik und schreib drauf, du hättest eine Portion Sauerkraut gegessen.... Ich werde dann auch finanziell für das Baby sorgen."

Gesagt, getan. Als die Zeit der Entbindung gekommen ist, bekommt der Arzt einen Anruf seiner Frau, bei dem sie ihm mitteilt, da sei eine seltsame Karte aus dem Schwarzwald gekommen, mit der sie nichts anfangen könne...
Der Arzt eilt sofort nach Hause, nimmt die Karte an sich, liest sie durch und fällt vor Schreck in Ohnmacht.

Als seine Frau den ersten Schock überwunden hat, sieht sie sich die Karte an und liest den überaus netten Urlaubsgruß aus dem Schwarzwald:

"Hallo Dr. Feger.

Hier ist es wunderschön. Herrliches Wetter, nette Leute und gutes Essen.
Heute gab es Sauerkraut, Sauerkraut, Sauerkraut -
Zweimal mit Würstchen und einmal ohne!"

 

gemailt von Michael Koschmieder, Berlin

Der angehende Schwiegervater zum Schwiegersohn: "Würden Sie auch meine Tochter heiraten, wenn sie kein Geld hätte?"
"Natürlich, auch wenn sie arm wie eine Kirchenmaus wäre!"
"Dann wird nichts aus der Hochzeit. Trottel können wir nicht gebrauchen!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Ein Ehepaar feiert Eiserne Hochzeit: 65 Jahre verheiratet! Unter den geladenen Gästen befindet sich auch ein Pressevertreter.
"Sagen Sie mal", fragt er die Jubilarin, "wie haben Sie das denn so gemacht all die Jahre?"
"Ach, eigentlich ganz einfach: ich habe bestimmt, was mein Mann zu tun hat und er hat es getan! Wenn nicht - gab's was aufs Maul!"
"Und Sie", fragt er den Ehemann, "was waren Ihre schönsten Jahre während der Ehe?"
"Die 10 Jahre Gefangenschaft in Russland!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Frau Pawelzig geht mit ihren fünf Kindern ins Kaufhaus.
"Wo bitte geht es zur Kinderabteilung?", fragt sie eine Verkäuferin.
Da protestiert ihr Erstgeborener laut:
"Mama, kauf bitte nicht noch eins. Die Wohnung ist schon eng genug."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Ein Witwer hat nach der Trauerzeit wieder geheiratet. Aber nicht irgendeine Frau, sondern pikanterweise die Schwester seiner verstorbenen Frau. Da fragt ihn ein Freund: "Liebst Du denn Deine neue Frau?"
Darauf antwortet der Frischverheiratete trocken: "Nicht wirklich, aber soll ich mich in meinem Alter noch an eine neue Schwiegermutter gewöhnen?"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Ein älterer Mann in Phoenix ruft seinen erwachsenen Sohn in New York an und sagt am Telefon: "Ich hasse es, dir deinen Tag zu verderben, aber ich muss dir mitteilen, dass deine Mutter und ich dabei sind, uns scheiden zu lassen. Fünfundvierzig Jahre Elend sind einfach genug!"
"Vater, was redest du denn da?" schreit der Sohn entsetzt in den Hörer.
"Wir halten gegenseitig unseren Anblick nicht mehr aus," sagt der alte Mann. "Wir sind einander überdrüssig und es macht mich krank auch nur darüber zu erzählen. Also rufe deine Schwester in Chicago an und sag du es ihr!" und er hängt auf.
Voller Bestürzung ruft der Sohn seine Schwester an, die bei der Nachricht explodiert: "Was um alles in der Welt, glauben sie denn? Sie wollen sich scheiden lassen? Warte, ich regle das!" Augenblicklich ruft sie in Phoenix an und schreit den alten Vater an: "Ihr lasst euch NICHT scheiden, hörst du? Ihr tut nichts, bis ich da bin. Ich rufe gleich meinen Bruder zurück und wir werden beide morgen bei euch eintreffen. Bis dahin unternimmt ihr nichts, hast du mich verstanden?"
Während der alte Mann den Hörer auflegt, dreht er sich zu seiner Frau und sagt: "Sie kommen beide zu Weihnachten, Liebling, und ihren Flug zahlen sie auch selber."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Ein junger Vater: “Ich habe das Bett für unser Baby absichtlich so hoch bauen lassen. Dann hören wir jedenfalls immer, wenn es herausfällt.“

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Ist EHE eigentlich die Kurzform von Errare Humanum Est (irren ist menschlich)?

 

Wie werde ich mein eigener Großvater?

Als ich die Mitte der Dreißig erreicht hatte, heiratete ich eine Witwe, die etwas älter war als ich und die bereits eine erwachsene Tochter hatte. Mein Vater, seit einigen Jahren Witwer, verliebte sich in meine Stieftochter und heiratete Sie wenig später. Ich war etwas verblüfft, als ich mir klar darüber wurde, dass mein Vater nun mein Schwiegersohn geworden war und meine Stieftochter jetzt auch meine Mutter war, denn Sie war ja die Frau meines Vaters. Einige Zeit später bekam meine Frau einen Sohn, der gleichzeitig Schwager meines Vaters wurde, denn er war ja der Bruder seiner Frau. Ich erschrak bei dem Gedanken, dass er nicht nur mein Sohn, sondern auch mein Onkel war, denn er war ja der Bruder meiner Schwiegermutter, also der Frau meines Vaters, die die Tochter meiner Frau war. Bald darauf bekam meine Schwiegermutter, also die Frau meines Vaters, die übrigens nicht nur meine Stiefmutter war, sondern zugleich auch meine Stieftochter, ebenfalls einen Sohn, der dadurch zu meinem Bruder wurde, er war nämlich der Sohn meines Vaters, gleichzeitig aber auch mein Enkelkind, denn er war ja der Sohn der Tochter meiner Frau. Meine Frau wurde dadurch meine Großmutter, denn Sie war ja meines Bruders Großmutter. Ich bin also nicht nur der Mann meiner Frau, sondern auch Ihr Enkel, denn ich bin ja der Bruder des Sohnes Ihrer Tochter. Da aber bekanntlich der Mann der Großmutter Großvater heißt, tja ... bin ich nun also mein eigener Großvater.


Gebrauchsanleitung "Baby"

Sie haben sich zu Anschaffung eines hochwertigen Exemplar aus der Produktreihe homo sapiens sapiens entschieden. Bitte behandeln Sie den neuen Menschen mit Sorgfalt und Umsicht, und lesen Sie bitte vor Inbetriebnahme genauestens diese Gebrauchsanweisung. Ansonsten kann ein reibungsloses Funktionieren des neu erworbenen Menschen nicht garantiert werden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, daß auf Grund internationaler Bestimmungen ein Rückgabe- oder Umtauschrecht nicht besteht.

  1. Inbetriebnahme des Säuglings:
    Batterien, Netzteile oder ähnliche Energiequellen sind zum Betreiben eines Menschen nicht notwendig. Er läuft ab Werk automatisch und weitgehend wartungsfrei. Im unteren Teil des Kopfes befindet sich eine anfangs noch zahnlose Öffnung, in die allerdings in regelmäßigen Abständen organische Substanzen eingeführt werden müssen. Ein automatischer Mangelmelder sendet einen durchdringenden Warnton, sobald der mit empfindlichen Sensoren bestückte Magen des kleinen Menschen nicht ausreichend versorgt ist. Dieser Warnton ertönt auf Grund systemabhängiger Interferenzen nachts besonders häufig. Dies ändert sich mit fortschreitender Betriebsdauer. Falls nicht, sollte das Baby in einer Werkstatt ausgewuchtet werden.
  2. Reinigung des Säuglings:
    Ablagerungen im unteren Beckenbereich vorn (flüssig) und hinten (eher fest) sind normal und kein Grund zur Besorgnis. Sie sollten mit handelsüblichen Reinigern entfernt werden. Unsachgemäße und unzureichende Reinigung führt zu Funktionsstörungen (siehe auch Garantiebestimmungen) und kann das Auslösen des Warntones zur Folge haben.
  3. Inspektionen:
    Der Hersteller gibt den dringenden Rat, die von den Krankenkassen empfohlenen, regelmäßigen Inspektionen durchzuführen (U1 bis U9). Diese werden in ein Scheckheft eingetragen und dokumentieren die Sorgfalt des Eigentümers.
  4. Einstellen der Lach- und Kicherfunktionen:
    Um das beliebte Kichern und Lachen bei Ihrem Kinder hervorzurufen, müssen Sie lediglich im Reflexzonenbereich B1 des kindlichen Fußes sanfte Druck- und Kreisbewegungen ausführen und dazu laut und deutlich "kille, kille" rufen. Taktile und akustische Sensoren im Nervensystem des Kindes werden auf diese Reize mit Kichern und Lachen antworten. Diese Funktion ist allerdings frühestens nach sechs Wochen abrufbar.
  5. Schnellabschaltung des Warntones:
    Bei Funktionsstörungen oder Nahrungsmangel erfolgt, wie oben erwähnt ein durchdringender Warnton aus dem Tonkopf des Säuglings. Zur Schnellabschaltung reicht es meist, dem Kind einen speziell geformten Weichgumminoppen (Schnuller) oder eine Fläschchen zuzuführen (siehe auch Zubehör)
  6. Einstellen der Timer-Funktion:
    In den ersten Jahren kommt es regelmäßig zu systemimmanenten Schwankungen innerhalb der Tages- und Nachtfunktionen des Kindes (diffuse Timer-Funktion). Gelegentlich führen übermäßig ausgedehnte Schlafphasen während des Tages zu lästigen, sogenannten "Knachkwach"-Zuständen in der Nacht. Um den Timer des Kindes richtig einzustellen, sollte streng auf Mittagsschlaf (nicht unter eineinhalb, nicht über drei Stunden), ausreichende Verdunkelung des Schlafzimmers im Sommer und klare Zubettgeh-Zeiten geachtet werden. Die Timer-Funktion reguliert sich dann von selbst. Ab Werk ist das Kind auf eine Zubettgeh-Zeit von 19 bis 19.30 Uhr eingestellt. Ausnahme: die italienische Produktlinie. Hier aktiviert sich die Schlaffunktion erst, wenn auch die Eltern ins Bett gehen (mediterranes Party-Modell).
  7. Gleichlaufschwankungen:
    Sollten Gleichlaufschwankungen auftreten, die sich meist durch heftiges Stolpern äußern, muß die Bereifung des Kindes von einem Fachmann überprüft werden.
  8. Betrieb außer Haus:
    Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß der Betrieb von Säuglingen und Kleinkindern in Restaurants und Intercontinental-Flugzeugen nicht zu empfehlen ist.
  9. Kommunikation:
    Ab Werk verfügt das Kind über die etwa nach zwei Jahren abrufbaren Kommunikations-Fragmente "Will nich", "Neiiiin", "Hunger", "Windel voll" und "Alle wach". Andere kommunikative Elemente ("Will haben", "Papa doof", "Mama Durst") kommen nach und nach automatisch hinzu.
  10. Scharfstellen:
    Mit etwa fünfzehn Jahren (manchmal früher) kommt es zu einer systembedingten Veränderung des kindlichen Hormonhaushaltes. Körperbehaarung und primäre sowie sekundäre Geschlechtsorgane verändern sich. Das halberwachsene Kind ist jetzt "scharfgestellt" und sollte mit äußerster Vorsicht behandelt und nicht ohne Aufsicht mit ebenfalls "scharfgestellten" Exemplaren des anderen Geschlechts konfrontiert werden (siehe auch Haftungsbedingungen).

 

 

Aufklärung heute

Vergesst die alte Leier mit den Bienchen und Blümchen ... Computersprache ist in!

Papa, wie bin ich auf die Welt gekommen?
Na gut mein Sohn, irgendwann hätten wir dieses Gespräch führen müssen:
Der Papa hat die Mama in einem Chatroom kennen gelernt.
Später haben der Papa und die Mama sich in einem Cyber Cafe getroffen und auf der Toilette hat die Mama ein paar Downloads von Papas MemoryStick machen wollen. Als der Papa dann fertig für das Uploaden war, merkten wir plötzlich, das wir keine Firewall instaliert hatten. Leider war es schon zu spät um Cancel oder Escape zu drücken und die Meldung 'Wollen Sie wirklich Uploaden?' hatten wir in den Optionen unter Einstellungen schon am Anfang gelöscht.
Mamas Virenscanner war schon länger nicht upgedateted und kannte sich mit Papas Blaster-Wurm nicht so recht aus. Wir drückten die Enter-Taste und Mama bekam die Meldung: 'Geschätzte Download-Zeit: 9 Monate.'

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

"Ich bin ja so froh. Mein Sohn kommt morgen heim."
"So? Hat der nicht 10 Jahre bekommen?"
"Doch, aber er ist wegen guter Führung frühzeitig entlassen worden."
"Sehen Sie, ich habe Ihnen schon immer gesagt, der Junge macht Ihnen noch viel Freude!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Eines Tages hatte eine Mutter die Idee, zu testen, ob ihre Schwiegersöhne sie lieben oder ihr zumindest etwas Aufmerksamkeit entgegen bringen würden. Am nächsten Tag ging sie mit ihrem ersten Schwiegersohn am Ufer eines Flusses spazieren, als sie sich ins Wasser fallen ließ. Sie drohte zu ertrinken. Ohne zu Zögern sprang ihr Schwiegersohn hinterher und rettete sie. Am nächsten Morgen stand vor seinem Haus ein Peugeot 206, niegelnagelneu, mit folgendem Hinweis auf der Windschutzscheibe: "Vielen Dank! Von Deiner Schwiegermutter, die Dich sehr lieb hat!"
Am nächsten Tag versuchte sie diese Prüfung mit ihrem zweiten Schwiegersohn. Auch er sprang ins Wasser und rettete Sie. Am nächsten Morgen stand auch vor seinem Haus ein Peugeot 206, niegelnagelneu, mit der selben Mitteilung auf der Windschutzscheibe: "Vielen Dank! Von Deiner Schwiegermutter, die Dich sehr lieb hat!"
Das selbe Szenario mit ihrem dritten Schwiegersohn. Sie stolpert, fällt ins Wasser und droht zu ertrinken.Während sie langsam aber sicher im Wasser versinkt, starrt er auf sie und denkt sich: «Es wird auch Zeit, dass diese alte Hexe stirbt!
Am nächsten Morgen steht vor seinem Haus ein Porsche Carrera GT, niegelnagelneu, mit folgender Nachricht auf der Windschutzscheibe:
"Vielen Dank! Dein Schwiegervater!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Nachdem ich 25 Jahre verheiratet war, betrachtete ich meine Frau eines Tages recht eingehend und sagte:
Liebling, vor 25 Jahren hatten wir eine billige Wohnung, ein billiges Auto, wir schliefen auf einem Sofa und sahen fern auf einem kleinen Schwarz-Weiß-Gerät.
Aber ich schlief jede Nacht mit einem rasanten 19-jährigen Mädchen!
Heute haben wir ein 500.000-€-Haus, ein 45.000-€-Auto, ein schönes, großes Bett und einen Plasmabildschirm.
Aber ich schlafe mit einer 45-jährigen Frau. Mir scheint, du hältst dich nicht an deinen Teil der Abmachung.
Meine Frau ist eine vernünftige Person. Sie schlug mir vor, ich solle mir ein 19-jähriges Mädchen suchen und sie würde dafür Sorge tragen, dass ich wieder in einer billigen Wohnung wohnen, ein billiges Auto fahren, auf einem Sofa schlafen und auf einem kleinen Schwarz-Weiß-Gerät fernsehen könne.
Sind ältere Frauen nicht großartig? Sie wissen wirklich, wie sie deine Midlife-Krise beenden können!

 

Gedanken eines Ehemannes

Die Ehe ist eine Beziehung zwischen zwei Personen, in der die Eine immer Recht hat... und die Andere ist der Ehemann.
Meine Frau und ich spazieren immer Hand in Hand wenn wir weggehen...
denn wenn ich sie loslasse, würde sie etwas kaufen.
Sie hat einen elektrischen Mixer, einen elektrischen Toaster, eine elektrische Brotbackmaschine... Eines Tages sagte sie mir: "Donnerwetter, wir haben so viele elektrische Apparate aber wir haben nichts, um uns zu setzen..."
Ich dachte daran ihr einen ELEKTRISCHEN STUHL zu kaufen aber verkniff es mir.
Ich heiratete damals Frau "ich habe Recht"...
ich wusste einfach nicht, dass ihr zweiter Nachname "Immer" ist.
Seit 18 Monaten rede ich nicht mit ihr... denn ich will sie nicht unterbrechen.
Ich muss dabei zugeben, dass unsere letzte Diskussion meine Schuld war. Sie fragte mich: "Was siehst du im Fernsehen?"... und ich antwortete: "Ziemlich viel Staub"
Eines Tages ging unser (elektrischer) Rasenmäher kaputt. Als ich nach Hause kam, sah ich sie im hohen Rasen damit beschäftigt, ihn mit ihrer Nagelschere zu schneiden. Das hat mich sehr berührt...
Ich entschied mich, ins Haus zu gehen und kehrte ein paar Minuten später mit der Zahnbürste zurück. Ich gab ihr diese und meinte: "Wenn du mit dem Rasen fertig bist, kannst du gleich noch den Innenhof kehren." Danach erinnere ich mich an nichts mehr...
Die Ärzte meinten, dass ich bald wieder laufen könne, aber wohl den Rest meines Lebens mit Krücken gehen werde...

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Ich habe ein Kind, welches mir immer wieder große Probleme macht. Da mir der Doktor gesagt hat, dass ich mein Kind niemals schlagen dürfe, habe ich mir eine andere Methode überlegen müssen.
Wenn es Schwierigkeiten macht, gehen wir zusammen auf eine Spritztour mit unserem Wagen. Nicht nur, dass es viel Spaß macht, Auto zu fahren, nein, auch die Krise des Kindes kann dadurch abgebaut werden! Wenn wir zuhause angekommen sind, ist das Kind immer ganz ruhig...
Also, schlagt nie wieder ein Kind, sondern macht wie ich eine Autofahrt, denn die ist lustig! In der Anlage sende ich Euch noch ein Bild, damit Ihr sehen könnt, wie lustig so eine Autofahrt sein kann.

 

gemailt von Roland Winter R.I.P.

"Was machen Ihre Söhne?"
"Der jüngste geht noch zur Schule, der zweite ist Praktikant in einer Bank, der dritte ist Kassierer und der vierte schon in Paraguay."

 

 

gemailt von Michael

Ein Vater kauft einen Roboter, der jeden haut, sobald man lügt, und beschließt, diesen beim Abendessen auszuprobieren.

Vater: Wo warst Du heute Vormittag, mein Sohn?
Sohn: In der Schule.
Der Roboter schlägt den Sohn.
Sohn: Ich war im Kino.
Vater: Was lief denn?
Sohn: Ein Disneyfilm.
Der Roboter schlägt den Sohn.
Sohn: Ja, gut. War ein Pornofilm.
Vater: Was? In Deinem Alter wusste ich noch gar nicht, was ein Porno ist!!
Der Roboter schlägt den Vater. Die Mutter lacht.
Mutter: Du bist wirklich Deines Vaters Sohn.
Der Roboter schlägt die Mutter.

 

| zurück |