• Google möchte meinen Stadort verbessern. Ich wäre dann gerne hier.
  • ... oder hier.
  • Das ist ein heißer Hund.
  • Kaffee erfolgreich hinzugefügt. körper.exe kann gestartet werden.

Der Alltag 2

 

Wie man die GEZ erfolgreich abwimmeln kann:

30. Dezember, müde und abgespannt von der Arbeit fuhr ich in die Wohnung meiner Freundin. Dort war es aufgeräumt, im Kühlschrank war etwas zu essen. Nachdem ich mir den Magen vollgeschlagen hatte, machte ich es mir auf dem Sofa bequem. In diesem Moment klingelt es an der Wohnungstür. Ich gehe zur Tür und blicke durch den Spion. Dort stand ein etwa 40 Jahre alter, gut gekleideter Mann. Kaum hatte ich die Tür geöffnet, fing der gute Mann auch schon an:

GEZ-Fahnder: "Guten Tag, mein Name ist Lars Lästig, ich bin ihr Rundfunkgebühren-Beaufftragter... blabla.... blabla..."
GEZ? Wirklich ein GEZ-Fahnder? Oh je...  
GEZ-Fahnder: "......blabla........ sind sie Frau Anja K.?"  
Hat der mich wirklich gerade gefragt ob ich Frau Anja K. (meine Freundin) bin? (Ich sehe nun wirklich nicht wie eine Frau aus, zudem trug ich einen deutlich sichtbaren drei-Tagesbart) Das verschlug selbst mir die Sprache. Stille machte sich im Hausflur breit. Plötzlich traf mich der Hammer der Erkenntnis: Es gibt ein Leben nach dem Gehirntod, der Beweis steht vor dir. Pack den Typen ein und der nächste Nobelpreis ist dir sicher. Ich entschied mich dagegen, denn der gute Mann war sicher nicht stubenrein und ich antwortete ihm stattdessen, dass ich Gina W. sei, die uneheliche Tochter von Frau K.  
GEZ-Fahnder: "Na gut, lassen wir das. Sie wissen sicher.......blabla........verpflichtet ..........blabla........anzumelden......"  
Ich unterbrach den Redefluss des GEZ-Fahndern nur ungern, aber ich teilte ihm mit, dass ich mal auf die Toilette müsste, versprach ihm aber, dass ich gleich wieder da bin und schloss die Tür hinter mir. Nach fünf Minuten gab es die ersten zarten Klingelversuche. Nach weiteren drei Minuten klingelte er Sturm und ich öffnete wieder die Tür.  
GEZ-Fahnder: "Was haben sie denn solange gemacht?"  
Wahrheitsgemäß antwortete ich ihm, dass ich ein lauwarmes Bier getrunken habe. Außerdem mussten mal wieder meine Fußnägel geschnitten werden.  
GEZ-Fahnder: "So eine Frechheit, so was habe ich ja noch nie erlebt...."  
Ich musste dem guten Mann leider Recht geben und versprach meine Freundin noch heute Abend darauf anzusprechen, warum sie das Bier nicht in den Kühlschrank gestellt hatte. Wirklich eine Frechheit. Nun lief dieser geistige Tiefflieger rot an und rastete aus.  
GEZ-Fahnder: "Wenn sie noch weiter so ein Kasperltheater veranstalten, kann ich auch andere Seiten aufziehen. Ein Anruf von mir und die Polizei durchsucht ihre Wohnung......blabla....... das wird sehr teuer für sie......blabla".  
Logisch, mit Bundesgrenzschutz und Sondereinsatzkommando. Sichtbar eingeschüchtert versprach ich nun, effektiv mitzuarbeiten und mein Kasperltheater bleiben zu lassen.  
GEZ-Fahnder: "Besitzen sie einen Fernseher oder ein Radio?"  
Freundlich gab ich dem Mann Auskunft. "Ja klar, ich besitze 2 Fernseher, 3 Radios, noch ein Radio in meinem Büro und zwei in meinen Autos."
GEZ-Fahnder: "Haben sie diese angemeldet?"
Ich: "Nein, bisher leider nicht."
GEZ-Fahnder: "Wie lange besitzen sie diese Geräte schon?"
Ich: "Ca. 10-12 Jahre."  
Uiiiii, jetzt war er am Sabbern, als er seine Provision in Gedanken überschlug. Nun ja, um es kurz zu machen, er hielt mir nach ein bis zwei Minuten zwei Zettel zur Unterschrift unter die Nase. Eine Anmeldung der GEZ und einen Schrieb, dass ich schon seit fünf Jahren die Geräte besitze. Beides auf den Namen und die Adresse meiner Freundin ausgestellt.
Freundlich wie ich nun einmal bin teilte ich ihm mit, dass ich weder Frau Anja K. bin, noch hier wohne.
GEZ-Fahnder: "Wo wohnen sie denn?"
Ich: "Wissen sie das nicht?"
GEZ-Fahnder: "Nee"
Ich: "Super - dann schönen guten Abend."
Ich schloss die Tür, schaltete die Klingel ab und den Fernseher ein, das Bier war auch schon etwas kühler.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Ein Mann geht ins  Spielwarengeschäft und möchte seiner Tochter eine Barbie-Puppe kaufen.
Sagt die Verkäuferin: Da haben wir verschiedene Modelle. Wir haben:

  • "Barbie in der Schule" für € 27,95,
  • "Barbie beim Campieren" für € 27,95,
  • "Barbie goes Party" für € 27,95,
  • "Barbie heiratet" für € 27,95,
  • "Barbie beim Shopping" für € 27,95,
  • "Barbie am Strand" für € 27,95 und<
  • "Barbie ist geschieden" für € 527,95.

Fragt der Mann:  "Wie bitte, wie war das letzte Modell?
Die Verkäuferin: "Barbie ist geschieden" für € 527,95.
Der Mann: Hm, warum kostet denn das "Barbie ist geschieden" - Modell satte 500 Piepen mehr als die andern?
Die Verkäuferin: Na ja, sehen Sie, bei  "Barbie ist geschieden" gibt's eben eine Menge Zubehör: Ken's Haus, Ken's Auto, Ken's Motorrad,  Ken's Stereoanlage, ... !

 

 

gemailt von Michael Koschmieder, Berlin

Wie kommt die Pille in die Katze?

Nehmen Sie die Katze fest in den Arm. Betten Sie ihren Kopf in Ihrer Ellenbeuge, grade so, als wollten Sie einem Baby die Flasche geben. Drücken Sie mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand vorsichtig auf beide Kiefergelenke. Wenn sich das Mäulchen öffnet, werfen Sie die Pille hinein. Geben Sie der Katze Gelegenheit, das Maul zu schließen und zu schlucken.
Heben Sie die Pille auf und holen Sie die Katze hinter dem Sofa hervor. Wiederholen Sie die Schritte in 1., aber klemmen Sie sich die Katze unter den linken Arm.
Werfen Sie den unförmigen Rest der Tablette weg und holen Sie die Katze aus dem Schlafzimmer.
Nehmen Sie eine neue Tablette aus den Verpackung.
Halten Sie nun die Vorderpfoten der Katze mit der linken Hand und drücken Sie die Hinterpfoten mit dem Ellenbogen des rechten Arms nieder. Stecken Sie die Pille mit dem rechten Zeigefinger ins Maul. Halten Sie das Maul zu und zählen Sie langsam bis 18.
Fischen Sie die Tablette aus dem Aquarium und die Katze von der Stehlampe.
Widerstehen Sie der Versuchung, sich eine neue Katze zu besorgen.
Knien Sie auf dem Boden, pressen sie die Katze zwischen Ihre Beine und halten Sie die Vorder- und Hinterpfoten fest. Ignorieren Sie das laute Knurren der Katze. Nehmen Sie ein hölzernes Lineal und sperren Sie damit das Maul der Katze auf. Lassen Sie die Tablette am Lineal herunter in das Maul rollen. Reiben Sie anschließend ausgiebig über die Kehle der Katze.
Lassen Sie die Katze in den Gardinen hängen und die Pille in Ihren Haaren stecken.
Wenn Sie eine Frau sind, heulen Sie laut auf.
Wenn Sie ein Mann sind, heulen Sie besonders laut auf.
Notieren Sie sich, dass Sie ein neues Lineal besorgen wollen.
Holen Sie die Katze von der Gardinenstange und nehmen Sie eine neue Tablette.
Stecken Sie nun die Katze so in eine Schublade, daß nur noch der Kopf herausschaut.
Öffnen Sie das Maul mit einem Teelöffel und blasen Sie die Pille mittels eines zuvor auf ca. 50 cm abgeschnittenen Gartenschlauches hinein. Vergewissern Sie sich anhand des Beipackzettels, daß die Tabletten für Menschen unschädlich sind.
Holen Sie nun einen Schraubenzieher und setzen die Schublade wieder zusammen.
Gehen Sie in das Badezimmer und nehmen Sie ein großes Badehandtuch. Breiten Sie es auf dem Fußboden aus. Holen Sie die Katze vom Küchenschrank und eine Pille aus der Schachtel. Breiten Sie die Katze nahe dem Ende des Badetuches so aus, dass der Kopf über das lange Ende herausragt. Beugen Sie die Vorder- und Hinterläufe der Katze platt über Ihren Bauch. Widerstehen Sie der Versuchung, die ganze Katze zu plätten und zu erdrücken. Rollen Sie die Katze in das Tuch. Arbeiten Sie schnell! Die Zeit und die Katzen warten auf niemanden. Öffnen Sie das Maul mit einem kleinen Schuhlöffel. Werfen Sie die Pille hinein und ein Stück Filet hinterher. Halten Sie den Kopf der Katze senkrecht, gießen Sie ein Schnapsglas voll Wasser ins Maul und lassen Sie die Katze schlucken.
Legen Sie sich einen Zinksalbe-Verband auf die Unterarme und entfernen Sie das Blut vom Teppich mit kaltem Wasser. Rufen Sie die Feuerwehr, damit diese die herrenlose Katze draußen vom Baum herunterholt und ins Tierheim bringt.
Nehmen Sie sich vor, demnächst mal in der Zoohandlung nach Meerschweinchen zu fragen.

 


 

Hast du auch ab und zu tage, in denen es dir total beschissen geht ???
du weisst nicht warum ??
du hast depressionen ???
alles ist kacke und anderen geht es viiiiiiel besser !?
du kannst nachts nicht schlafen ??
du hast 100000 sorgen und nöte ??
deine depri-phasen häufen sich ?
du bist suizidgefährdet ??
statt sonne siehst du nur die regenwolken ???
die kollegen sind alle doof ?
du hast keine freunde ?
eine schnapsflasche steht immer in deiner reichweite ??

dann tröste ich dich jetzt ein bisschen !!!!!!!!!!
denn anderen geht es manchmal noch viel beschissener als dir !

Klick hier!

 

 
gemailt von Roland Winter R.I.P.

Ein Geschäft war erst dann ein gutes Geschäft ,wenn man dem Finanzamt nachweisen kann, dass es kein Geschäft war.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Stürzt ein Mann ins Finanzamt: "Ich möchte sofort denjenigen sprechen, der meine Steuererklärung bearbeitet hat!"
"Sind Sie denn geladen?"
"Und wiiiiiiiiiie!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

An der Grenze fragt der Zöllner: "Haben Sie Devisen?"
"Nur eine: Seid nett zueinander!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Managern wird empfohlen, sich Koteletten wachsen zu lassen, da demnächst Handys mit Klettverschluss ausgeliefert werden.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Der Immobilienmakler erklärt: "Ich will ehrlich zu Ihnen sein, dieses Haus hat auch Nachteile. Im Norden befindet sich einen Mülldeponie, im Osten ist die Kläranlage, im Süden ist eine Stinktierzucht und im Westen liegt die Fischfabrik."
"Mein Gott und welche für Vorteile hat dieses Haus?"
"Sie wissen immer, aus welcher Richtung der Wind kommt..."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Kommt ein Taubstummer in eine Bank und legt ein Kondom auf den Tresen. Links und rechts daneben legt er jeweils einen Tannenzapfen. Der Angestellte schaut den Taubstummen an und nickt.
"Was wollte denn der Taubstumme?", fragt ein Klient.
"Der Taubstumme wünscht einen Überziehungskredit bis Weihnachten..."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Was sagt man zu einem Börsenspekulanten, der viel Geld verloren hat?
"Trösten Sie sich, Ihr Geld ist nicht verloren, es gehört nur jemand anderem."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Fragt der Reporter zum Kriminalroman-Autor: "Was halten Sie selbst für Ihr raffiniertestes Werk?"
"Meine Steuererklärung!"

 

gemailt von Cosima

Immer diese Warterei...

Männer warten im Laufe ihres Lebens ein Jahr auf ihre Frauen – davon allein 22 Wochen, während die Liebste shoppt.
27 Tage lang stehen wir an der Haltestelle und hoffen, dass der Bus kommt.

Und dafür geht die Zeit sonst noch drauf:

➜ 7 Jahre warten wir durchschnittlich während unseres Lebens im Bett, um einzuschlafen

➜ 3 Monate im Wartezimmer beim Arzt

➜ 140 Tage in Telefon­Warteschleifen

➜ 4,1 Jahre verbringen wir mit Körperpflege

➜ 2 Jahre in der Badewanne

➜ 8 Monate mit Löschen von Spam-Mails

➜ 1,45 Jahre lang telefonieren wir

➜ 380 Tage kümmern sich Männer um ihre Hobbys, Frauen nur 152 Tage

➜ 12 Jahre reden

➜ 12 Jahre fernsehen

➜ 2 Jahre und 10 Monate mit Witze erzählen und Quatschen

➜ 2 Jahre und 6 Monate im Auto, 6 Monate im Stau

➜ 2 Jahre und 2 Monate kochen und Brote schmieren

➜ 16 Monate putzen

➜ 9 Monate mit Kindern spielen

➜ 1 Jahr in Kinos, Theatern, Konzerten

➜ 6 Monate auf dem Klo

➜ 5 Monate Wohnung renovieren/reparieren

➜ 4 Monate am Computer spielen

➜ 3 Monate in Kneipen und Bars

➜ 2 Wochen betend

➜ 366 Tage krank

➜ 76 Tage suchen Frauen, Männer nur 55 Tage

 

| zurück |