• Google möchte meinen Stadort verbessern. Ich wäre dann gerne hier.
  • ... oder hier.
  • Das ist ein heißer Hund.
  • Kaffee erfolgreich hinzugefügt. körper.exe kann gestartet werden.

Das Alter 3

 

gemailt von Gustav

Aufruf an alle Senioren

Ihr sollt nicht immer von Krankheiten reden,
denn irgendwas plagt im Alter doch jeden,
ein bisschen Rheuma, ein schlechtes Gehör,
verschlissene Knochen, das Gehen fällt schwer,
der Kreislauf ist träge, schlechter das Sehn,
die Zähne sind locker, bevor sie ganz von uns gehn,
das Gedächtnis hat Lücken, man sucht oft vergebens
nach bestimmten Dingen des vergangenen Lebens,
das Blut hat Zucker, die Haare sind grau,
die Galle macht Sprünge, der Magen ist flau,
der Mastdarm ist müde, der Bauch kugelrund,
die Taille hat Ringe, der Hintern ist wund;
doch eins allein ist für Euch jetzt richtig,
nehmt alles gelassen und nichts so wichtig,
dann lacht über allem wieder die Sonne,
Ihr Lieben, das Leben ist doch eine Wonne!

In den Stadtpark könnt Ihr später noch gehen,
jetzt sollt Ihr Euch in der Welt umseh'n,
fahrt ins Gebirge, fahrt an die See,
genießt die Wärme, seid froh im Schnee.
Jetzt treibt Euch niemand, jetzt habt Ihr Zeit,
die Welt ist doch schön und so herrlich weit.
Jetzt zu verreisen, ist gar kein Problem,
Ihr weicht dem Stau aus, Ihr fahrt bequem.
Ihr müsst jetzt leben, zusammen reisen,
zusammen ausgeh'n und herrlich speisen.
Trinkt einen Fruchtsaft, ein Bier oder Wein
und lasst Euch nicht stören beim fröhlich sein.
Seid glücklich zusammen und ganz ungezwungen,
denn wenn Euch das so richtig gelungen,
dann lacht das Leben, lacht Euch die Sonne,
Ihr Lieben, das Leben ist doch eine Wonne!

Ihr sollt Geist und Glieder bewegen,
und nicht in Schoss die Hände legen,
Schwimmen, Wandern, Gymnastik und Tanz
verleiht Euren Tagen noch richtigen Glanz.
Der Geist sei beweglich und nie in Ruh,
das hält fit und Ihr lernt noch dazu.
Seid Ihr zusammen ein älteres Paar,
seid dankbar dafür, es ist wunderbar.
Nehmt in den Arm Euch, gebt Euch 'nen Kuss,
das ist im Alter noch stets ein Genuss,
tut Euch zusammen, wenn Ihr allein,
die Einsamkeit, die kann schrecklich sein.
Gebt Wärme Euch stets und Gemütlichkeit
und immer wieder Zärtlichkeit –
es gibt nichts Schöneres unter der Sonne,
Ihr Lieben, das Leben ist doch eine Wonne!

Ihr sollt nicht mit Eurer Rente sparen,
Ihr habt sie erworben in vielen Jahren.
Nehmt Euer Geld und genießt das Leben,
Ihr müsst nicht Alles den Nachkommen geben.
Ihr habt nach dem Krieg mit Null angefangen,
so ist es den Jungen niemals ergangen,
und stets ins gemachte Bett sich zu legen,
gereichte noch niemand wirklich zum Segen.
Haut auf die Pauke, macht es Euch schön,
und seht nicht wie schnell die Tage vergeh'n.
Selbst wenn Euch auch jetzt mal etwas bedrückt,
bejaht das Leben und seid entzückt.
Jetzt ist es bestimmt noch längst nicht zu spät,
doch die Zeit, die kommt,
wo dann gar nichts mehr geht.
Jetzt aber lacht über Euch noch die Sonne,
Ihr Lieben, das Leben ist doch eine Wonne!

 

gemailt von Cosima

Das mittlere Lebensalter

Du weisst, dass du das mittlere Lebensalter erreicht hast, wenn alles weh tut und das, was nicht weh tut, nicht funktioniert.

Das mittlere Lebensalter ist, wenn deine Jahre beginnen, sich in der Taille zu zeigen und die Taille verschwindet.

Mittleres Lebensalter ist, wenn du noch Lust hast, aber du dich nicht mehr erinnerst, woran.

Mittleres Lebensalter ist, wenn du dir wünschst, Gymnastik zu machen und du schläfst mit der Hoffnung ein, dass der Wunsch vergeht.

Mittleres Lebensalter ist, wenn dein Arzt dir Übungen im Freien empfiehlt und du ins Auto einsteigst und mit offenem Fenster fährst.

Mittleres Lebensalter ist, wenn du beginnst das Licht aus Sparsamkeit auszuschalten und nicht wegen einem romantischen Rendezvous.

Im mittleren Lebensalter sind Abendessen im Kerzenschein sehr romantisch, bis du die Speisekarte nicht mehr weiterlesen kannst.

Mittleres Lebensalter ist, wenn du anstatt dich zu kämmen, beginnst die Haare, die dir noch geblieben sind, zu ordnen.

Kindheit: Zeit des Lebens, in der wir Gesichter im Spiegel ziehen. - Mittleres Alter: Zeit des Lebens, in der sich der Spiegel rächt.

Du weisst, du bist im mittleren Lebensalter, wenn alles, was Mutter Natur dir gab Vater Zeit beginnt, dir wegzunehmen.

Mittleres Lebensalter ist, wenn wir aufhören, die ältere Generaton zu kritisieren und anfangen, die Jüngeren zu zerpflücken.

Mittleres Lebensalter ist, wenn wir nicht mehr das Alter haben, um schlechte Beispiele zu geben, dann ... geben wir gute Beispiele. (und alle lachen sich darüber kaputt).

Mittleres Lebensalter ist, wenn wir alle Antworten wissen, uns aber niemand mehr etwas fragt.

Es gibt kein Heilmittel  für die Geburt oder den Tod; das Einzige, was uns bleibt ist, die “Zwischenzeit” zu genießen.

Es gibt 3 Perioden im Leben: Kindheit, Jugend und “du siehst großartig aus!"

Bist du im mittleren Lebensalter? Liebe es!!! Das Schlimmste kommt erst noch!

 


 

Zwei Opas sitzen auf der Parkbank:
Der Eine klagt: "Die Füße tun mir weh, das Kreuz tut mir weh. Eigentlich tut mir alles weh, ich fühle mich so alt!"
Der Andere: "Ich fühle mich so jung wie ein Baby: Keine Haare, keine Zähne und angeschissen habe ich mich heute auch schon!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Ein älterer Mann steht an der Kasse im Supermarkt an. Fragt ihn die Kassiererin:
„Haben Sie schon einen Plastiksack?“
Darauf der Rentner ganz entrüstet: „Fräulein, ich habe schon ein Holzbein, das genügt!“

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *spurlos

Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet
– sie haben auf ‚alt‘ und ‚entfernen‘ gedrückt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Ein etwas älteres Ehepaar liegt im Bett. Er wird zärtlich. Sie sagt aber: „Schatz pass auf, ich hab es im Kreuz!“
Sagt er: „Gut, dass du es sagst, ich hätte es an der alten Stelle gesucht!“

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

„Herr Beckmann, Sie sind wirklich kerngesund!“ lobt der Internist den rüstigen Patienten. „Mit Ihrer Konstitution werden Sie mindestens achtzig Jahre alt!“
„Aber ich bin doch schon achtzig, Herr Doktor!“
Erwidert der Arzt triumphierend: „Na, was habe ich Ihnen gesagt!“

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Was macht der englische Rentner morgens um acht Uhr?
Er trinkt seinen Tee und geht zum Kricket-spielen.

Und was macht der französische Rentner um acht Uhr?
Er trinkt seinen Kaffee und besucht die Freundin.

Und was macht der deutsche Rentner morgens um acht Uhr?
Er wirft sich seine Herztabletten ein und rennt zur Schwarzarbeit um die Rente aufzubessern.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Ein Mann ist 65 geworden und geht zur Rentenstelle um seinen Antrag zu stellen. Er zieht sich im Warteraum eine Nummer und wartet bis er aufgerufen wird. Kurz bevor seine Wartenummer aufgerufen wird, stellt er fest, dass er einen Ausweis vergessen hat. Es ist zu spät, ihn noch zu holen, also wartet er, bis er drankommt. Seine Nummer wird aufgerufen, und er betritt das Büro. „Guten Tag, entschuldigen Sie, ich habe meinen Ausweis vergessen!“
Die Dame antwortet: „Macht nichts. Ziehen Sie ihr T-Shirt hoch!“ Der Mann wundert sich, tut aber, wie gewünscht. Als die Frau das ergraute Brusthaar sieht, sagt sie: „Das reicht. Sie sind mindestens 65! Sie bekommen den Rentnerausweis.“
Nach dem die Formalitäten erledigt sind, geht der Mann nach Hause und erzählt es seiner Frau.
Sie schaut ihr nur kurz an und sagt: „Hättest Du Deine Hose runtergelassen, hättest Du auch
einen Behindertenausweis bekommen!“

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Der Enkel ist neugierig: „Opa, warum hast du eigentlich geheiratet?“
„Weißt du, in meiner Jugend gab es keine Waschmaschinen, keine Spülmaschinen, keine Mikrowellenherde, keine Staubsauger. Da musste einfach eine Frau her!“

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Zwei Rentner sitzen im Park auf der Bank. Sagt der eine zum anderen: „Hey, ich habe jetzt ein neues Hörgerät, das ist so toll, ich kann jetzt wieder alles hören!“
„Ja?“ fragt der andere, „Was hat es denn gekostet?“
„Halb vier!“

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Zwei ältere Damen unterhalten sich: „Soll ich nun weniger essen oder mich mehr bewegen, um ein paar Kilo abzunehmen?“
„Weder noch! Verzichte doch einfach auf das Fernsehen und höre mehr Radio!“
„Und das soll schlank machen?“
„Ja, ich habe erst kürzlich gelesen, dass die Radiohörer, seit es das Fernsehen gibt, deutlich abgenommen haben!“

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Zwei ältere Damen sitzen auf einer Bank beim Zentralfriedhof und warten auf den Bus. Die eine ist 80, die andere 92 Jahre alt.
Fragt die 92-jährige die 80-jährige: „Wia oid sans`n?“
Die 80-jährige: „Ochzig!“
Die 92-jährige: „Und do schminken`s ihna no?“
Die 80-jährige: „Wia oid san se?“
Die 92-jährige: „Zwaraneinzg.“
Die 80-jährige: „Und do fohrns no ham.“

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Oma und Opa gehen zum ersten Mal in ein Ballett. Am nächsten Tag werden sie gefragt, wie es ihnen gefallen hat. Sagt Oma: „Sehr schön. Die Tänzerinnen waren alle so nett. Als sie gemerkt haben, dass Opa einzuschlafen begann, haben sie auf dem Zehenspitzen weiter getanzt!“

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Oma saß im Wartezimmer des berühmten Arztes Da kam die Sprechstundenhilfe und erklärte: „Heute hält der Herr Professor keine Sprechstunde mehr!“
Oma blickte freundlich, blieb aber sitzen. Die Sprechstundenhilfe erhöhte ihre Lautstärke, und zum Schluss schrie sie so, dass die Fensterscheiben klirrten. Aber die schwerhörige Oma blieb dennoch freundlich lächelnd weiter sitzen. Da schrieb die Sprechstundenhilfe schließlich auf einen Zettel: Heute keine Sprechstunde! und hielt ihn der Oma vor die Augen.
Oma nickte verlegen: „Ach Schwester, bitte schön, lesen Sie es mir doch vor, ich habe meine Brille vergessen!“

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Sitzen drei Damen 70, 80 und 90 Jahre alt, zusammen und spielen Karten.
Sagt die Jüngste: „Wisst ihr, wenn ich manchmal einkaufen gehe und im Laden stehe, weiß ich nicht mehr, was ich kaufen wollte und das was ich dann kaufe, habe ich noch gehabt.“
Sagt die 80jährige: „Ja, ja. Manchmal stehe ich im Flur und habe den Mantel an und weiß nicht mehr, ob ich gerade gekommen bin oder wollte ich erst gehen.“
Sagt die Älteste: „Bei mir ist es ganz anders. Ich behalte noch alles.“
Die Greisin klopf dreimal auf den Tisch: „Toi, toi, toi. Mann, bin ich froh darüber! Würde eine von Euch mal an der Tür schauen. Ich glaube, es hat gerade jemand geklopft…“