• Google möchte meinen Stadort verbessern. Ich wäre dann gerne hier.
  • ... oder hier.
  • Das ist ein heißer Hund.
  • Kaffee erfolgreich hinzugefügt. körper.exe kann gestartet werden.

Arbeitswelt

 

Hast Du etwa immer Lust jeden Morgen zur Arbeit zu gehen, damit Dein Chef Dich immer mehr ausnehmen kann?! Damit ist jetzt Schluß! Hier findest Du die amtliche"ARBEITSUNLUSTBESCHEINIGUNG zur Vorlage beim Ausbeuter".

Um das Ding zu vergrößern und ggf. ausdrucken zu können, musst Du auf das Bildchen klicken. (Günstigste Größe für Drucker: DIN A5)


arbeitsunlustbescheinigung

 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Wir sind soeben von der Sicherheitszentrale informiert worden, dass sich 4 Terroristen im Gebäude aufgehalten haben.
Drei der vier sind bereits gefasst. Dabei handelt es sich um Bin Betrunken, Bin Müde, sowie Bin Zu Spät. Die Sicherheitsbeauftragten haben erklärt, dass niemand im Büro angetroffen wurde, der der Beschreibung des vierten Bandenmitglieds, Bin Am Arbeiten, entspricht. Die Polizei ist auch pessimistisch, dass jemand der aussieht als sei er Am Arbeiten, jemals hier gefunden werden kann. Panik sei dennoch nicht angebracht.

Die Sicherheitszentrale

 

Feldwebel: "Wer von Ihnen ist musikalisch?" "Ich."
"Gut, sie tragen das Klavier ins Kasino..."

* * * * * * * *

Sagt der Chef zum Lehrling: "Morgen machen wir Konkurs, damit Du das auch mal lernst."

* * * * * * * *

Erfahrung ist die Summe der Fehlentscheidungen, die man getroffen hat, ohne gefeuert worden zu sein.

 

arbeit

 

Woran Sie bemerken, dass Sie am Arbeitsplatz unbeliebt sind:

10. Das Firmentoilettenpapier ist mit Ihrem Foto bedruckt
9. Sie werden spaßeshalber nicht mit Papierkugeln, sondern mit Steinen beworfen.
8. Statt eines Computers gibt man Ihnen eine Steintafel und einen Meißel.
7. Ihre Praktikantin bläst Ihnen höchstens den Marsch
6. Man zahlt Ihnen Ihr Gehalt ab sofort in Rubel aus.
5. Ihre Kollegen schenken Ihnen ein T-Shirt mit einer Zielscheibe
4. An Ihrer Bürotür sind zwei Nullen angebracht
3. Ihre Kündigung haben alle Kollegen unterschrieben.
2. Das Bild Ihrer Frau steht noch auf 12 anderen Schreibtischen.
1. Sie sind der Chef!

 

Arbeit2

 

Unterschiede zwischen dir und deinem Chef:

Wenn du lange brauchst, bist du langsam. Wenn dein Boss lange braucht, ist er gründlich.

Wenn du etwas nicht machst, bist du faul. Wenn dein Boss etwas nicht macht, ist er zu beschäftigt.

Wenn du einen Fehler machst, bist du ein Idiot. Wenn dein Boss Fehler macht, ist er nur menschlich.

Wenn du etwas unaufgefordert machst, hast du deine Kompetenz überschritten. Wenn dein Boss dasselbe macht, ist er initiativ.

Wenn du standhaft bleibst, bist du engstirnig. Wenn dein Boss dasselbe macht, ist er standhaft.

Wenn du eine Benimmregel missachtest, bist du unhöflich. Wenn dein Boss einige Benimmregeln missachtet, ist er originell.

Wenn du deinem Boss eine Freude machst, bist du ein Arschkriecher. Wenn dein Boss seinem Boss eine Freude macht, ist er kooperativ.

Wenn du außer Büro bist, lungerst du herum. Wenn dein Boss außer Büro ist, ist das geschäftlich.

Wenn du einen Drink zuviel hattest bei einem Geschäftsanlass, bist du ein anonymer Alkoholiker. Wenn dein Boss dasselbe macht, ist er wahnsinnig humorvoll... und höchstens "leicht angeheitert".

gemailt von Bernd Wojzischke

gehalt
klick

 

Überarbeitet

Ich bin müde... Jahrelang habe ich diese Müdigkeit dem Vitaminmangel zugeschrieben, der Umweltverschmutzung, dem Cholesterin, der allgemeinen Verdrießlichkeit, dem Lärm aus der Nachbarschaft, den chronischen Magenverstimmungen, eigentlich all den Sachen, die einen sich fragen lassen, ob das Leben überhaupt lebenswert ist. Jetzt habe ich schließlich festgestellt, dass es nichts davon ist. Ich bin müde, weil ich zuviel arbeite.

Dieses Land hat 84 Millionen Einwohner, von denen 32 Millionen Rentner sind; es bleiben also 52 Millionen Burger übrig, um die Arbeit zu machen. Wenn man davon noch die 32 Millionen Schuler und Studenten abzieht, sowie mehr als 4,0 Millionen Arbeitslose, mehr als 7,6 Millionen Beamte und 735.000 Aussiedler, bleiben nur 7,665 Millionen arme Kerle zum Schuften übrig. Diese Zahl verringert sich noch um 250.000 Soldaten, 3.856.780 Einwanderer, 1.798.520 Leute, die im Krankenhaus liegen, und 1.759.698 Strafgefangene, so dass nur zwei arme Schweine übrigbleiben, um die Arbeit zu machen: Du und ich

Und Du, Du vertrödelst Deine Zeit damit, herumzusitzen und solchen Blödsinn zu lesen... Kein Wunder, dass ich so überarbeitet bin!

 

Der Virus "Arbeit"

Dies ist die erste vernünftige Viruswarnung seit Jahren!

Es gibt einen neuen, äußerst gefährlichen Virus, der verheerende Auswirkungen haben kann. Microsoft, IBM, NAI, Symantec und auch sämtliche Raiffeisenbanken haben seine Existenz schon bestätigt! Der Codename des Virus ist "ARBEIT". Wenn Du "ARBEIT" von irgendwo bekommst, ob von Deinen Kollegen oder von Deinem Chef, per E-Mail oder via Internet, öffne es nicht, schaue es nicht an und rühre es auf keinen Fall an! Wir haben dieses Virus seit einiger Zeit in unseren Gebäuden und Systemen und jeder, der "ARBEIT" geöffnet hat musste feststellen, dass sein komplettes Privatleben gelöscht wurde und das Gehirn seine normalen Funktionen aufgegeben hat.

Wenn Du via E-Mail "ARBEIT" bekommst, kannst Du es nur vernichten, indem Du (ohne es zu öffnen) mit einer E-Mail erwiderst: "Ich habe bereits vorher "ARBEIT" von Ihnen erhalten, es reicht! Ich bin in den Park spazieren gegangen." Auf diesem Wege vergisst Dein Gehirn "ARBEIT".

Wenn Du "ARBEIT" in Papierform bekommst, auf gar keinen Fall beachten! Nicht lesen, sondern sofort in den Papierkorb weiterleiten!!! Nimm Deinen Mantel und Hut sowie zwei gute Freunde oder Freundinnen mit und gehe sofort in die nächstgelegene Kneipe und bestelle drei Bier. Wenn Du dies 14 mal wiederholst, wirst Du sehen, dass Du "ARBEIT" aus Deinem Gehirn vollständig gelöscht hast. Leite diese Warnung sofort an sämtliche Freunde und Kollegen weiter, die in Deinem Adressbuch stehen. Solltest Du keine Freunde oder Kollegen mehr haben, bedeutet dies, dass Du infiziert bist und der Virus "ARBEIT" Dein Leben schon vollkommen unter Kontrolle hat...

Viel Spaß bei der Arbeit!

 

arbeitswandel
klick


 

Der Personalfragebogen

Ja da kommt Freude auf! solche Bewerbungen machen doch jedem Personalverantwortlichen spaß, oder?

Dieser Bewerbungsfragebogen von McDonalds wurde wirklich so ausgefüllt, und der Bewerber wurde auch tatsächlich eingestellt!!!

1. Name/Vorname: Jancqueur, Herve

2. Alter: 28

3. Gewünschte Stellung:
Horizontal, und zwar so oft wie möglich. Jetzt mal ernsthaft, ich mache alle Arten von Arbeiten. Wenn ich wirklich in der Lage wäre, Ansprüche zu stellen, wäre ich jetzt nicht hier.

4. Gehaltsvorstellungen:
51.000 DM brutto im Jahr, plus Weihnachtsgeld und Extrazulagen. Wenn das nicht möglich ist, machen sie mir ein Angebot, wir können verhandeln.

5. Ausbildung: Ja.

6. Letzte Anstellung: Lieblingszielscheibe eines sadistischen Abteilungsleiters

7. Letztes Gehalt: Unter meinem tatsächlichen Niveau.

8. Offenkundige Erfolge (im Rahmen dieser Arbeit):
Eine unglaubliche Ausstellung von gestohlenen Kugelschreibern, die zur Zeit in meiner Wohnung zu besichtigen ist.

9. Gründe für Ihre Kündigung: Siehe Frage Nr. 6.

10. Verfügbarkeit: Ja

11. Gewünschte Arbeitszeiten:
Von 13.00 bis 15.00 Uhr, montags, dienstags und donnerstags.

12. Haben Sie besondere Fähigkeiten?
Natürlich, aber diese sind in einem intimeren Bereich als in einem Fast-Food Restaurant von Nutzen.

13. Dürfen wir Ihren aktuellen Arbeitgeber kontaktieren?
Wenn ich einen hätte, wäre ich nicht hier.

14. Hindert sie Ihre physische Verfassung, etwas zu heben, das schwerer ist als 20 Kg?
Das kommt drauf an. 20 kg von was?

15. Haben Sie ein Auto?
Ja. Aber die Frage ist falsch formuliert. Sie müsste vielmehr heißen: "Besitzen Sie ein Auto das noch fährt, und haben Sie den entsprechenden Führerschein?" Die Antwort auf diese Frage wäre ohne jeden Zweifel eine andere.

16. Haben sie schon einen Wettbewerb gewonnen oder eine Auszeichnung erhalten?
Eine Auszeichnung nicht aber ich habe schon zweimal drei Richtige im Lotto getippt.

17. Rauchen Sie? Nur beim Sex.

18. Was möchten Sie in 5 Jahren machen?
Auf den Bahamas wohnen, zusammen mit einem superreichen Top-Model, das mich vergöttert. Um ehrlich zu sein, möchte ich das jetzt schon, wenn Sie mir sagen könnten, wie ich das anstellen soll.

19. Können Sie uns bestätigen, das die oben gemachten Angaben vollständig und wahrheitsgemäß sind?
Nein, aber es liegt an Ihnen, das Gegenteil zu beweisen.

20. Welches ist der Hauptgrund, sich bei uns zu bewerben?
Dazu habe ich zwei Versionen: 1. Die Liebe zu meinen Mitmenschen, ein profundes Mitgefühl und die Möglichkeit anderen zu helfen, satt zu werden. ODER: 2. Horrende Schulden. - Was denken Sie?

 

Ein Arbeitsloser bewirbt sich bei der Behörde um eine freie Stelle. "Tut mir leid", sagt der Personalleiter, "wir haben schon über tausend Bewerbungen."
"Was, ... über tausend? Da brauchen Sie doch einen Mitarbeiter, der das alles ordnet und verwaltet."
Der Personalleiter hielt Rückfrage - der Mann wurde eingestellt.

 

abgesoffen


Richtlinien für den Ausfall des PC

Bitte beachten Sie im Falle des Ausfalls datentechnischer Geräte unbedingt folgende Richtlinien:

  1. Wenn der Computer nicht arbeitet, müssen auch Sie nicht arbeiten!
  2. Computerausfallzeiten gelten lt. § 128 des Betriebserschlaffungsgesetzes als Pausenzeiten.
  3. Benutzen Sie um Himmels willen keine Schreibmaschine!
  4. Korrespondenz kann warten, bis sich Ihr elektronischer Knecht wieder zurückmeldet.
  5. Bedienen Sie Kunden keinesfalls, solange die EDV streikt, auch wenn deren Ansinnen überhaupt nichts mit dem Computer zu tun hat.
  6. Weisen Sie um Unterstützung bittende Arbeitskollegen mit dem Hinweis auf die defekte
  7. Hardware ab. Diese machen es nämlich genauso, wenn ihre EDV streikt.
  8. Machen Sie sich auf keinen Fall handschriftliche Notizen, die Sie nachträglich in Ihre Datenbank eingeben könnten.
  9. Schreiben mit der Hand ist eine steinzeitliche Technik, die Ihrer nicht würdig ist.
  10. Unternehmen Sie auf keinen Fall etwas, um die Computerkrise zu beenden, auch wenn Sie genau wissen, wo der Fehler liegt.
  11. Warten Sie ab, bis Irgendwer einen Experten verständigt, der es versteht, aus dem kleinen Problem eine globale Katastrophe zu machen.
  12. Und: Vermeiden Sie eigenständiges Denken, solange dies irgendwie möglich ist.

Ihr EDV-Berater!

 

 | weiter |