• Google möchte meinen Stadort verbessern. Ich wäre dann gerne hier.
  • ... oder hier.
  • Das ist ein heißer Hund.
  • Kaffee erfolgreich hinzugefügt. körper.exe kann gestartet werden.

Nein sagen

 

Virginia Satir, eine bekannte Familientherapeutin, hat für ihre Arbeit einmaleine Aufstellung der Rechte jedes Menschen angefertigt, die wir uns oft nichtselber zugestehen wollen.

 

  1. Ich brauche keine Schuldgefühle zu haben, bloß weil das, was ich tue, sage oder denke, einem anderen nicht gefällt.
  2. Ich darf wütend sein und meine Wut ausdrücken, solange ich dabei nicht mein Augenmaß verliere.
  3. Ich muss nicht die alleinige Verantwortung für Entscheidungen übernehmen, an denen auch andere beteiligt waren.
  4. Ich habe das Recht, " Ich verstehe das nicht" oder " Ich weiß es nicht "zu sagen, ohne mir blöd vorzukommen.
  5. Ich habe das Recht, Nein zu sagen, ohne dabei Schuldgefühle haben zumüssen.
  6. Ich muss mich nicht entschuldigen oder rechtfertigen, wenn ich Neinsage.
  7. Ich habe das Recht, andere um etwas zu bitten.
  8. Ich habe das Recht, Bitten abzuschlagen und zusätzliche Verpflichtungenabzulehnen.
  9. Ich habe das Recht, anderen mitzuteilen, wenn ich das Gefühl habe, dasssie mich ungerecht behandeln oder bevormunden.
  10. Ich habe das Recht, es anderen mitzuteilen, wenn ihr Verhalten michirritiert.
  11. Ich habe das Recht, Fehler zu machen und für sie die Verantwortung zutragen. Ich habe das Recht mich zu täuschen.
  12. Ich brauche nicht von allen gemocht, bewundert oder geachtet zu werdenfür alles, was ich tue.
  13.