• Google möchte meinen Stadort verbessern. Ich wäre dann gerne hier.
  • ... oder hier.
  • Das ist ein heißer Hund.
  • Kaffee erfolgreich hinzugefügt. körper.exe kann gestartet werden.

Melodie der Erde


Ich habe einen Freund. Wir sind miteinander einen ziemlich schwierigen Weg gegangen. Wir haben versucht, uns für die einzusetzen, die ganz am Rande der Gesellschaft stehen - die Asylbewerber. Er war evangelischer Pastor und Probst in Neubrandenburg und ist heute Landessuperintendent in Güstrow. Wir haben uns inzwischen etwas aus den Augen verloren. Doch er schenkte mir ein Buch von sich. Während ich Münzen sammelte, sammelte er Gebete und die hat er in sein Buch geschrieben. Und heute darf ich mich daran erinnern, was uns eigentlich miteinander verbindet; die Gebete der Vielen um neue Hoffnung und Befreiung.


Du bist meine Mutter.
Du bist mein Vater.
Du bist mein Verwandter.
Du bist mein Freund.
Du bist meine Erziehung.
Du bist auch mein Reichtum,
o Gott der Götter.
Du bist für mich alles.
Ich will bei der Wahrheit bleiben.
Ich will mich keiner Ungerechtigkeit beugen.
Ich will frei sein von Furcht.
Ich will keine Gewalt anwenden.
Ich will guten willens sein
gegen jedermann.

Mahatma Gandhi, Indien



Lieber Gott,
du weißt,
ich bin nur ein kleines
Mädchen mit schwarzen Haaren
und brauner Haut.
Du weißt,
mein Vater ist arm;
meine Mutter weiß nicht,
was sie heute kochen soll.
Mein älterer Bruder
ist seit vielen Wochen
arbeitslos;
meine jüngere Schwester
hätte gerne eine Puppe
mit langen, blonden Haaren.
Warum schenkst du ihr keine?
Weißt du denn nicht
wie sehr sie sich darüber
freuen würde?
Lieber Gott,
ich weiß nicht,
warum manche Menschen
soviel mehr haben als wir
und nicht ständig hungern.
Ich bitte dich,
mache, daß Vater und Mutter
sich gut vertragen;
ich bitte dich,
schenke mir
und meiner Schwester
ein neues Kleid -
ein buntes, wenn möglich;
und auch ein paar Sandalen;
es dürfen auch alte sein,
Hauptsache, sie passen.

aus Chile



Das Buch heißt: "Melodie der Erde", Hrsg. Fridolf Heydenreich, Verl. Butzon & Bercker, ISBN 3-7666-9881-8